print
Ursprünglich war es ein Kuchenrezept. Spontan wandelte ich dieses für Muffins um. Entstanden sind daraus leckere Vanilla Chiffon Cupcakes.

Aber beginnen wir doch einmal am Anfang….

Meine Freundin Anna plante ihre standesamtliche Hochzeit im Oktober. Sie wünschte sich von mir ein paar Cupcakes für ihre Gäste. Die Muffins sollten fluffig und saftig zugleich sein.

Ich schlug ihr das Lemon Chiffon Cake-Rezept vor. Leider ist das zukünftige Brautpaar kein Zitronen-Fan. Stattdessen wünschten sie sich eine Vanille-Variante.

Ich überlegte wie ich das Rezept so verändern konnte, daß der Teig so locker und saftig bleiben würde.

Glücklicherweise fand ich die Lösung.

Hier ist das Rezept für dich

Vanilla Chiffon Cupcakes

Vanilla Chiffon Cake
Zutaten
Zutaten für den Rührkuchen
  • 3 Stück Eier getrennt
  • 150 g Zucker
  • 1 EL Zucker
  • 1/4 Tl Salz
  • 50 ml Pflanzenöl
  • 1/2 Tl Vanille-Extrakt
  • 115 g Mehl gesiebt
  • 1/4 TL Weinsteinpulver (das bekommst du in der Apotheke)
  • 1/4 TL Natron
  • 50 ml Wasser abgekocht
  • 1 EL Sprudelwasser
  • Vanille Mark nach Geschmack
Anleitungen
Reicht für 13 Muffins oder eine Backform mit ca. 15 cm Durchmesser
    Vorbereitung
    1. Heize den Backofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vor!
    Zubereitung
    1. Siebe das Mehl in eine Schüssel. Mische es mit Natron, Salz und Zucker und stelle diese zur Seite.

      Mische Eigelb, Pflanzenöl, Wasser und das Sprudelwasser.

      Gib das Vanillemark dazu und rühre alles zu einer glatten Masse. Gebe das Vanille-Extrakt hinzu.

      Rühre die Mehlmischung nach und nach unter.

      Schlage das Eiweiß, in einer separaten Schüssel, bei mittlerer Geschwindigkeit schaumig.

      Gib das Weinsteinpulver hinzu und schlage die Masse bei hoher Geschwindigkeit ca. eine Minute (Man sollte mit dem Schneebesen kleine Spitzen ziehen können). Gib den Esslöffel Zucker dazu und schlage weitere zwei Minuten auf hoher Geschwindigkeit.

      Hebe die Eiweißmischung unter den Teig.

      Backe den Kuchen auf mittlerer Schiene für ca. 45 Minuten.

      Lasse ihn anschließend auskühlen und bestreue diesen mit Puderzucker.

    Für das Topping wählte ich die italienische Buttercreme.

    Auch hier rührte ich etwas Vanillemark unter. Alternativ schmeckt natürlich auch ein Frosting, eine Buttercreme oder eine amerikanische Buttercreme.

    Achtung!

    Bedenke, dass du bei einem Frischkäse -Topping keine Dekoration aus Fondant oder Blütenpaste verwenden kannst.

    Bei den Buttercreme-Varianten, die Cupcakes ca. 30 Minuten bis eine Stunde vor Verzehr aus der Kühlung nehmen.

    Mit dem Rezept habe ich  beim Brautpaar und der Hochzeitsgesellschaft gepunktet.

    Das Feedback für meine Cupcakes war fantastisch.

    Dir gefällt dieses Rezept? Teile es auf Facebook, Twitter, Instagram oder Pinterest.

    Ich freue mich über jedes Kommentar zu meinen Posts.

    Wenn Du Fragen oder Anregungen hast, darfst Du mich gerne jederzeit über das Kontaktformular oder per E-Mail ansprechen, ich werde Dir so schnell wie es mir möglich ist antworten.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Ich akzeptiere