print

Der Engländer ißt seine Scones nicht ohne Clotted Cream. Als echter Großbritannien Fan, sehe ich das natürlich ebenso.

Dieser Artikel enthält werbende Inhalte und/oder Werbe-Links zu Unternehmen, die mir zusagen oder Produkte, die ich verwende.
Letzteres erkennst du am * nach dem Link. 
Ich wurde in keinem Fall von Unternehmen oder Produkt-Anbietern dafür bezahlt, sie einzubinden.

Clotted Cream, was ist das eigentlich?

Vor meinem ersten Aufenthalt in England, konnte ich mit diesem Begriff so überhaupt nichts anfangen. Wenn es Dir ebenso geht, dann habe ich hier eine kurze Erklärung für Dich:

In vergangenen Zeiten haben die Britannien Sahne “geclotted” um sie länger haltbar zu machen. Die original Clotted Cream ist eine Art dicker Rahm, der aus Rohmilch, also vollkommen unbehandelter Milch, hergestellt wird. 

Clotted Cream selbst herstellen

Die Tatsache ist, dass Milch im Supermarkt immer pasteurisiert ist. Da wären wir schon mal beim ersten Problem. Denn nicht jeder hat gerade einen Milchbauern um die Ecke. Ein Ersatz könnte also unhomogenisierte Milch sein. Die bekommst Du vielleicht in einem Bioladen.

Nachdem ich mich also fast ein Jahr vor der Herstellung gedrückt hatte, wagte ich mich dann doch an die Herstellung meiner eigenen Clodded Cream .

Viele Recherchen im Internet, unzählige, gelesene Rezepte und zwei gescheiterte Versuche später, habe ich nun das ultimative Clotted Cream Rezept gefunden.

Mein Tipp vorab für Dich:

Am besten beginnst Du mit der Herstellung früh morgens vor dem
geplanten Verzehr Deiner Clotted Cream.

Clotted Cream
Zutaten
  • 400 g Schlagsahne 35 % Fett!
eine Kasserolle oder Auflaufform
eine etwas kleinere Auflaufform die in die andere hineinpasst.
Anleitungen
Vorbereitung
  1. Heize Deinen Ofen auf ca.  70 Grad vor.

    Koche ca. 1 Ltr. Wasser in einem Wasserkocher auf.

Zubereitung
  1. Stelle einen Rost auf die mittlere Schiene Deines Backofens.

    Gieße das gekochte Wasser in die große Auflaufform.

    In die kleine Auflaufform  gießt Du nun die Sahne. Dabei sollte die Sahne nicht höher als drei Zentimeter hoch stehen. Jedoch nicht höher als 7cm!

    Die kleine Auflaufform stellst Du in die Große. Beides kommt nun für die nächsten 8-12 Stunden in den Backofen.

    Es sollte sich beim beenden dieser Zeit eine dicke, leicht gelbliche Haut auf der Oberfläche gebildet haben. 

    Nehme die Schale mit der Sahne vorsichtig aus dem Wasserbad. 

    Lasse die Sahne vollständig abkühlen. 

    Stelle sie nun für weitere 12 Stunden in den Kühlschrank. 

    Schöpfe mit einem Löffel vorsichtig die feste Haut von der Sahne ab. 

    Herzlichen Glückwunsch: Das ist Deine Clotted Cream!

    Die zurückbleibende  Molke kannst Du entweder entsorgen, beim Backen oder für Smoothies verwenden. 

Rezept-Anmerkungen

Tipp:

Ich verwendete Schlagrahm der Marke “Weihenstephan”* mit 32% Fett.*

Diese bekommst Du in jedem  gut sortierten Supermarkt. 

Clodded Cream

Deine erste Teegesellschaft

Nun kannst Du Deine erste eigene Teegesellschaft genießen. Reiche hierzu, Earl Grey Tea, Scones und Erdbeermarmelade.

Anleitung:

Schneide den Scone wie ein Brötchen auf.
Bestreiche die untere Hälfte dick mit Clotted Cream.
Streiche darauf Erdbeermarmelade.
Obere Hälfte darauf setzten.

Guten Appetit

Traditionelle Scones

Clotted Cream, rentiert sich der Aufwand?

Ok, ehrlich gesagt, Kalorien zählen darfst Du bei der Clotted Cream definitiv nicht. Du kannst sie Dir quasi direkt auf die Hüfte schmieren.

Ich liebe sie dennoch.

Nur, lohnt sich der Aufwand der Zubereitung wirklich?

Für mich alleine würde ich mir diesen Act nicht machen. Da geht es mit “Brunch Buttrig-Frisch“* etwas schneller. Allerdings wenn ich lieben Besuch erwarte, mache ich mir diese Arbeit gerne.

Signature La torta di Denise

Hast Du Fragen oder Anregungen zu diesem Beitrag? Scheue Dich nicht!
Ich freue mich über jedes Kommentar von Dir zu diesem Post.
Wenn Du Fragen oder Anregungen hast, darfst Du mich gerne jederzeit über das Kontaktformular oder per E-Mail ansprechen, ich werde Dir so schnell wie es mir möglich ist antworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere