print

Bisher war ich als Non – Veganer  nicht wirklich begeistert von Kuchen, die keine tierischen Produkte enthalten. Aber dann kam “La Veganista” und überzeugte mich vom Gegenteil.

Dieser Artikel enthält werbende Inhalte und/oder Werbe-Links zu Unternehmen, die mir zusagen oder Produkte, die ich verwende. Letzteres erkennst du am * nach dem Link. Ich wurde in keinem Fall von Unternehmen oder Produkt-Anbietern dafür bezahlt, sie einzubinden!

Letztes Wochenende hatte ich zum Kaffee Besuch von einer Freundin und ihrem Lebensgefährten. Beide leben seit kurzem vegan.

Veganer oder Vegetarier; Wo liegt hier der Unterschied?

Überall werden dir diese Begriffe nahezu um die Ohren geworfen. Doch was ist hier tatsächlich der Unterschied?

Fakt ist:

Beide ernähren sich überwiegend pflanzlich. Der gravierende Unterschied zwischen Veganern und Vegetariern ist, dass Veganer komplett auf jegliche Produkte tierischen Ursprungs verzichten.
Veganismus bedeutet also nicht allein das Ablehnen von Fleisch, Eiern oder Milchprodukten als Nahrung.
Nein, die Einstellung hält sich über den Nahrungsaspekt hinaus. Denn Veganer verzichten außerdem auf Produkte wie Wolle oder Leder. 

Um meinem Besuch eine Freude zu machen, wollte ich sie mit Cupcakes überraschen. Ich griff daher auf eines meiner veganen Lieblingsrezepte zurück. 

Das Original stammt aus dem Buch “La Veganista backt”, von Nicole Just* . Ich habe das Rezept für meine Cupcakes etwas abgeändert. 

Donauwellen – Cupcakes, mit Kirschen
Zutaten
Zutaten für den Teig
  • 100 g Zucker
  • 300 g Weizenmehl
  • 1 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Apfelessig
  • 80 ml Pflanzenöl neutral
  • 300 ml Sprudelwasser
  • 20 g Kakaopulver
  • 150 g Kirschen Schattenmorellen aus dem Glas oder TK aufgetaut
  • Vanille gemahlen, nach Geschmack
Zutaten für das Topping
  • 180 g Margarine weich
  • 210 g Puderzucker
  • Vanille gemahlen, nach Geschmack
  • 60 g Speisestärke
  • 2 TL Mandelmilch
  • 1 EL Kakaopulver gehäuft
Anleitungen
Vorbereitung
  1. Die Kirschen auftauen und gut abtropfen lassen.

    Heize deinen Backofen auf 160° C vor.

Zubereitung Teig
  1. Gebe Zucker, Weizenmehl, Natron, Salz in eine Schüssel. Mische die trockenen Zutaten.

    Füge nun Pflanzenöl, Sprudelwasser und den Apfelessig hinzu. Verrühre alles fix zu einer Masse. Zum Schluss gib noch etwas gemahlene Vanilleschote zum Teig.

    Verteile die Hälfte der Masse in deine Muffinförmchen.

    Gebe zu dem noch übrigen Teig den Kakao hinzu. Verteile die restliche Masse auf dem hellen Teig, in den Förmchen.

    Setzte nun je 3 – 4 Kirschen auf jede Teig-Portion und drücke sie leicht hinein.

    Backe die Muffins für ca. 25 Minuten.

    Stäbchenprobe nicht vergessen.

    Nehme die fertigen Muffins aus dem Ofen und lasse sie abkühlen.

Zubereitung Topping
  1. Rühre die Margarine auf niedriger Stufe glatt.

    Füge Puderzucker, Stärke und gemahlene Vanille hinzu. Mische alles kurz unter.

    Nun kannst du 1/2 TL Mandelmilch zum Gemisch geben. Sollte die Masse noch krümelig sein füge etwas noch 1/2 TL hinzu.

    Schlage alles ca. 30 Sekunden auf höchster Stufe auf.

    Nehme die Hälfte der Creme ab. Gebe sie in eine andere Schüssel und rühre sie mit dem Kakao und einem weiteren TL Mandelmilch glatt.

Topping auf den Muffin spritzen
  1. Fülle die helle und dunkle Creme in einen Spritzbeutel mit einer großen Tülle.

    Spritze die Creme auf deine Muffins und stelle sie mindestens eine Stunde kalt.

Da wir diese Woche Valentinstag feiern, hübschte ich die kleinen Törtchen spontan mit den süßen Zuckerherzen von Städter* auf.

Ergebnis

Auch als Nicht – Veganer bin ich von diesen Cupcakes absolut begeistert.

Der Teig ist sehr locker und man merkt auch geschmacklich kaum einen Unterschied zu den herkömmlichen Varianten. Meine “Test-Veganer” waren übrigens ganz angetan von ihren Cupcakes.

Vegan backen; Donauwellen-Cupcakes

Ideen zum Valentinstag

Vegetarier, Veganer oder nicht. Wenn du deinen Liebsten oder deine Liebste zum Valentinstag überraschen möchtest. Sind Cupcakes immer eine tolle Idee. Sie lassen sich schnell backen und man kann sie hübsch dekorieren. 

Tipps für Valentins-Cupcakes

Jede Menge Rezeptideen und Dekorinspirationen findest du hier
unter der Rubrik Cupcakes oder in meinem Pinterest -Account*

Signature La torta di Denise

Werbung Cupcake Workshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.