backen

American Chocolate Cake

American Chocolate Cake

Du liebst auch den Duft von frisch gebackenem Schokoladenkuchen in Deiner Küche? Dann lass uns doch heute gemeinsam den internationalen Tag des Schokoladenkuchens feiern.

Dieser Artikel enthält werbende Inhalte und/oder Werbe-Links zu
Unternehmen, die mir zusagen oder Produkte, die ich verwende.
Letzteres erkennst du am * nach dem Link.
Ich wurde in keinem Fall von Unternehmen oder Produkt-Anbietern dafür bezahlt, sie einzubinden.

Tag des Schokoladenkuchens

Wahrscheinlich fragst du dich jetzt auch, wie ich wieder auf solche tollen Ideen komme. Bis vor ein paar Tagen war mir dieser “Feier”-Tag auch noch unbekannt. Mit Fragezeichen in den Augen las ich die Nachricht meiner Freundin Anja, von “Meine Torteria“, auf meinem Handy. Na ja, ich konzentrierte mich erst auf den Begriff “Wiskey-Schokoladen-Gugelhupf”. Dann erst las ich den Zusatz “Am Sonntag ist Tag des Schokoladenkuchens”. What?!?

Kein Witz, diesen Tag gibt es wirklich (Ich habe ihn gegoogelt). Erfunden haben ihn die Amerikaner (Welch eine Überraschung). Dort feiert man am 27. Januar den “National Chocolate Cake Day”.

Da feiere ich natürlich gerne mit.

Passend zum Thema, mit einem Original amerikanischen Schokoladenkuchen.

American Chocolate Cake
Portionen: 12 Stücke
Zutaten
Zutaten für einen Kuchen von 25 cm Durchmesser:
    Zutaten für den Kuchenteig
    • 150 g Kakaopulver
    • 250 ml kochendes Wasser
    • 3 Stück Eier Zimmertemperatur
    • 240 g Puderzucker
    • 180 g brauner Zucker
    • 190 g weiche Butter Zimmertemperatur
    • 310 ml Buttermilch
    • 280 g Mehl gesiebt
    • 1 1/2 TL Backpulver
    • 1 TL Natron
    • 1 Prise Salz
    Zutaten für den Schokoladenguss
    • 250 g Butter Zimmertemperatur
    • 500 ml Kondensmilch
    • 500 g Zucker
    • 500 g Zartbitterschokolade fein gehackt
    • 3 Tropfen Vanilleextrakt
    Anleitungen
    Vorbereitung
    1. Heize den Ofen auf 160°C, Ober-/ Unterhitze vor.

      Fette und Mehle deine Backform.

    Zubereitung des Schokoladengusses
    1. Schneide die Butter in kleine Würfel.

    2. Vermenge die Kondensmilch und den Zucker in einem Topf und erhitze beides unter ständigem Rühren auf kleiner Flamme. Wenn die Masse kocht, stelle den Herd auf die niedrigste Stufe. Lasse sie 9 Minuten kochen. Halte dabei die Zeit genau ein! 

    3. Nehme die Masse vom Herd. Rühre zügig die Zartbitterschokolade, die Butter und das Vanilleextrakt unter.

    4. Lasse die Mischung abkühlen und stelle sie für etwa 1 – 2 Stunden in den Kühlschrank.

    Zubereitung des Kuchens
    1. Siebe das Kakaopulver und verrühre es mit dem kochenden Wasser.
    2. Schlage die Butter mit dem Puderzucker schaumig.

    3. Rühre nach und nach den Rohrzucker,  die Eier und die Kakaomischung unter.

    4. Mische Mehl, Backpulver, Natron und Salz in einer separaten Schüssel.

    5. Hebe die Mehlmischung und die Buttermilch im Wechsel nach und nach unter den Teig.

    6. Gebe die Masse in die Backform und backe deinen Kuchen für ca. 90 Minuten bei 160°C Ober-Unterhitze.

    7. Lasse den fertigen komplett Kuchen auskühlen.
    Füllen
    1. Schneide den Kuchen nun waagerecht in zwei Hälften.

    2. Nehme den Schokoladenguss aus dem Kühlschrank und schlage die Masse mit dem Handrührer kurz auf.
    3. Bestreiche den unteren Kuchenboden mit 1/3 der Schokoladenmasse.
    4. Setze den zweiten Kuchenboden auf den ersten.
    5. Überziehe den kompletten Kuchen mit der restlichen Schokoladenmasse.
    6. Stelle deinen Chocolate Cake nochmals für mindestens 30 Minuten kalt.
    Rezept-Anmerkungen

    Das Rezept zur Vanille Essenz findest du auch auf meinem Blog: Vanille-Essenz-Rezept 

     

    American Chocolate Cake

    National Chocolate Cake Day oder nicht…

    Es gibt immer einen Grund um einen Schokoladenkuchen zu backen (und zu essen).

    Findest du nicht auch?


    Signature La torta di Denise

    Hast Du Fragen oder Anregungen zu diesem Rezept? Scheue Dich nicht!
    Ich freue mich über jedes Kommentar von Dir zu diesem Post.
    Wenn Du Fragen oder Anregungen hast, darfst Du mich gerne jederzeit über das Kontaktformular oder per E-Mail ansprechen, ich werde Dir so schnell wie es mir möglich ist antworten.


    Hier kommst du zum Rezept Pin:

    American Carrot Cake

    American Carrot Cake

    Dieser Beitrag enthält Werbung für die Homepage von  “Martha Stuart”.

    Ostern ohne einen Karotten-Kuchen ist für viele undenkbar.

    Bei uns Italienern gibt es statt dessen “Colomba Pasquale” (Panettone in Form einer Taube). Als  großer Amerika-Fan, wollte ich jedoch schon lange einmal unbedingt einen originalen Carrot Cake backen.

    (mehr …)

    Cinnamon Rolls

    Cinnamon Rolls

    Ursprünglich hat mich eine meiner Torten-Schwestern-Mädels, auf den Geschmack der Cinnamon Rolls gebracht. Seitdem bin ich diesem Hefe-Gebäck hemmungslos verfallen.

    (mehr …)

    Schwarzwälder Kirsch Cupcakes

    Schwarzwälder Kirsch Cupcakes

    Meine bessere Hälfte ist ein ganz großer Fan von Schwarzwälder-Kirschtorte.

    Vor ein paar Jahren habe ich Miro eine zum Geburtstag gebacken. Diese entsprach aber leider nicht so meinen Vorstellungen. Macht nix, meinem Freund hat sie damals trotzdem geschmeckt.

    2015 hatte ich nicht so wirklich die Lust, den ganzen Aufwand nochmals zu betreiben. Durch Zufall fiel mir im Internet ein Rezept von Schwarzwälder Kirsch Cupcakes in die Hände, das ich testete. (mehr …)

    Wie Du Kekse mit Fondant eindeckst

    Wie Du Kekse mit Fondant eindeckst

    Wie doch die Zeit vergeht; ich liebe es, wenn ich morgens wieder die Vögel zwitschern höre. Der Frühling ist fast da …und das Osterfest ist auch schon in greifbarer Nähe.

    Nun kennst Du mich ja schon ein bisschen besser, durch meine vergangenen Berichte. Du kannst Dir also sicher denken, daß ich keinen Feiertag auslasse, ohne meinen Lieben eine Kleinigkeit zu schenken… (mehr …)

    Translate »