print

Dank Corona und Homeoffice fehlte mir dieses Jahr die Zeit und Muse in großem  Rahmen zu backen. Aus diesem Grund gab es süße Quarkhasen für mein Lieben.

Dieser Artikel enthält werbende Inhalte und/oder Werbe-Links zu Unternehmen, die mir zusagen oder Produkte, die ich verwende. Letzteres erkennst du am * nach dem Link. Ich wurde in keinem Fall von Unternehmen oder Produkt-Anbietern dafür bezahlt, sie einzubinden!

Ostern war für uns alle etwas anders. Es gibt kein großes Familienfest. Statt dessen saßen wir jeder für sich zu Hause. Ja, es ist unfassbar wie ein  Virus in kürzester Zeit alles verändern kann. 

Meine bessere Hälfte und ich beschlossen trotz allem für unsere Nichten und Neffen ein kleines Ostertütchen zu packen. Der Osterhase sollte diese den Kindern vorbei bringen. 

Quarkhasen, einfach und schnell

Dieses süße Gebäck kann wirklich jeder machen. Alles was du hierzu zusätzlich benötigst ist einen etwas größeren Keksausstecher*

Ein Tipp vorab:

Du musst dieses Rezept nicht zwingend nur an Ostern verwenden.
Das Quarkgebäck kannst du zu jeder Gelegenheit backen. Verwende einfach einen anderen Ausstecher. Hier sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Hier kommt nun das Rezept für die süßen Quarkhasen:

süße Quarkhasen
Vorbereitungszeit
20 Min.
 
Zutaten
Für den Teig
  • 200 g Magerquark
  • 50 g Milch
  • 1 St Ei
  • 75 g Zucker
  • 100 g Pflanzenöl (z. B. Sonnenblumen- oder Rapsöl)
  • 1, 5 TL Vanillezucker (oder eine Packung Vanillezucker)
  • 1 Prise Salz
  • 20 g Backpulver
  • 400 g Mehl
Verzierung
  • 75 g Butter geschmolzen
  • 1,5 KL Vanillezucker (oder eine Packung Vanillezucker)
  • 75 g Zucker
Anleitungen
Vorbereitung
  1. Heize den Backofen auf 160°C Ober-Unterhitze vor.

Zubereitung Teig
  1. Gebe Zucker, Vanillezucker und das Ei in eine Rührschüssel und vermische alles mit dem Handmixer oder deiner Küchenmaschine. Füge nun das Pflanzenöl, die Milch und den Magerquark hinzu.

    Mische Mehl, Salz und Backpulver in einer separaten Schüssel.

    Gebe die Mehlmischung nach und nach hinzu.

    Verarbeite alles mit einem Knethaken zu einem glatten Teig.

    Nehme nun die Teigkugel aus der Schüssel und knete sie auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch etwas mit der Hand weiter.

    Nun kannst du den Teig dünn ausrollen (ca. 1 knappen cm).

    Jetzt geht es ans ausstechen.

    Lege die Teiglinge auf dein Backblech.

    Bestreiche alles mit der Hälfte der flüssigen Butter.

    Backe deine Teiglinge im Backofen für ca. 10 Minuten .

  2. Wichtig:

    Die Backzeit kann je nach größe deiner ausgestochenen Teiglinge etwas variieren.

    Deine Quarkhasen sollten goldbraun sein.

Verzierung deiner Quarkhasen
  1. Mische den Zucker mit dem Vanillezucker in einem tiefen Teller.

    Nehme die Quarkhasen aus dem Backofen und lasse sie ganz kurz abkühlen.

    Nun streiche sie noch einmal mit geschmolzener Butter ein. Drücke sie mit der gefetteten Seite in den Zucker.

    Lasse nun deine Quarkhasen komplett auf einem Rost abkühlen.

Rezept-Anmerkungen

Der Quark-Öl-Teig wird leider schnell trocken. Daher genieße das Gebäck am besten noch mal selben Tag. 

Zur Aufbewahrung kannst du deine Quarkhasen in einer luftdichten Dose lagern. 

Alternativ kannst du den rohen Teig auch fertig ausgestochen auf einem Backblech im Kühlschrank über Nacht lagern und am nächsten Tag ausbacken. 

Die süßen Quarkhasen sind super lecker und haben nicht nur bei unseren Nichten und Neffen für Begeisterung gesorgt. Die übrig gebliebenen wurden bei uns “Großen” im Nu verspeist. 

Dir gefällt dieser Beitrag? Teile ihn auf Facebook, Twitter, Instagram oder Pinterest.

Ich freue mich über jedes Kommentar zu meinen Posts.

Wenn Du Fragen oder Anregungen hast, darfst Du mich gerne jederzeit über das Kontaktformular oder per E-Mail ansprechen, ich werde Dir so schnell wie es mir möglich ist antworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung