print

Die Weihnachtszeit ist doch herrlich. Überall diese Düfte nach leckerem Gebäck. Vor allem der Geruch von Vanille hat es mir angetan. 

Dieser Artikel enthält werbende Inhalte und/oder Werbe-Links zu Unternehmen, die mir zusagen oder Produkte, die ich verwende. Letzteres erkennst du am * nach dem Link. Ich wurde in keinem Fall von Unternehmen oder Produkt-Anbietern dafür bezahlt, sie einzubinden!

Der Duft erinnert mich immer sofort an die Vanillekipferl in meiner Kindheit. Geht es Dir auch so?

Traumstücke sind eigentlich dem klassischen Vanillekipferl sehr ähnlich. Der Mürbeteig ist ebenso samtig. Mit frischer Vanille hergestellt, duftet und schmeckt das Gebäck einfach herrlich.

Das schöne, sie sind super schnell und einfach gebacken. Zudem sind sie unheimlich wandelbar.

Also perfekt für die sowieso schon knappe (und meist stressige) Zeit vor Weihnachten. Auch lässt sich das Rezept auch gut mit Kindern gut umsetzen.

So, nun aber Schürze an, den Backofen angestellt und Waage in Position gebracht.

Hier kommt das Rezept für dich.

Traumstücke
Portionen: 90 Stück ca.
Zutaten
  • 500 g Mehl gesiebt
  • 250 g Butter zimmerwarm
  • 5 Stück Eigelb
  • 2 EL Wasser
  • 2 Päckchen Vanillezucker oder ca. 14 g selbstgemachter Vanillezucker
  • 130 g Zucker
weitere Zutaten
  • 150 g Puderzucker
Anleitungen
Vorbereitung
  1. Heize den Backofen auf 160 °C Ober- Unterhitze vor.

    Lege zwei Backbleche mit Backpapier aus.

Zubereitung
  1. Schlage Butter, Zucker und Vanillezucker auf hoher Stufe schaumig. > Wenn du den Geschmack intensiver haben möchtest, füge Vanillemark dazu.

    Gebe nach und nach das Eigelb hinzu.

    Schalte nun die Küchenmaschine auf die niedrigste Stufe und gebe das Mehl und das Wasser zum Butter-Zucker-Gemisch.

    Teile den Teig in drei Portionen.

    Forme jeden Teigling zu einer 1-2 cm dicken "Teigwurst". Teile diese in drei gleichl lange Teile. Stelle die Teig-Teile für ca. 30 Minuten kalt.

    So lässt er sich so besser in Form bringen. Außerdem ergeben nur richtig kalte Teigstücke herrlich mürbe Traumstücke.

    Schneide sie in in ca. 2cm breite Stücke. Rolle diese in eine kleine Kugel. Diese drücke ein bisschen platt und verteile sie auf dem Backblech.

    Backe deine Traumstücke für ca. 10-15 Minuten. Sie sollten in der Farbe hell bleiben.

    Wälze sie noch warm im Puderzucker.

    Lasse Deine Traumstücke nun ganz abkühlen.

Rezept-Anmerkungen

Vanille ist gut, aber Marzipan und Schoko sind besser?

Auf jeden Fall total lecker. Du kannst die Traumstücke auch wunderbar variieren und mit wenigen Zutaten abwandeln.Wie das geht?

Hier kommt die Anleitung:

  • Traumstücke mit Marzipan: Ersetze 100 g Mehl durch 100 g gemahlene Mandeln. Hacke Rohmarzipan fein. Rühre diesen unter den Teig.
  • Schokoladige Traumstücke: Rühre 2 EL Backkakao unter den Teig. 
  • Traumstücke mit Zimt: Rühre 2 El Zimt unter den Teig.

Bei uns haben die Traumstücke nicht sehr lange überlebt. Der Duft aus der Gebäckdose ist einfach zu verführerisch.

Übrigens; Meine Lieblingsfloristin Stephanie von Grünzone* war so begeistert von meinen Traumstücken, dass sie diese gleich mit dem wunderschönen Geschirr von Nika Stupica* aus ihrem Laden fotografierte (Die blaue Tasse hat es mir echt angetan.).

Das passt doch super zu meinem Gebäck, oder?

Foto von Grünzone, Mannheim*, Geschirr von Nina Stupica*

Ich wünsche dir viel Spaß beim Backen und bin schon sehr gespannt auf dein Feedback.

Signature La torta di Denise

Dir gefällt dieses Rezept? Teile es auf Facebook, Twitter, Instagram oder Pinterest.

Ich freue mich über jedes Kommentar zu meinen Posts.

Wenn Du Fragen oder Anregungen hast, darfst Du mich gerne jederzeit über das Kontaktformular oder per E-Mail anschreiben, ich werde Dir so schnell wie es mir möglich ist antworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung