print

Die Oreo Kekse kommen, wie soll es auch anders sein, aus Amerika.

Dieser Artikel enthält werbende Inhalte und/oder Werbe-Links zu Unternehmen, die mir zusagen oder Produkte, die ich verwende.
Letzteres erkennst du am * nach dem Link. 
Ich wurde in keinem Fall von Unternehmen oder Produkt-Anbietern dafür bezahlt, sie einzubinden.

Wenn Du Oreo Kekse noch nicht kennst, hier folgt die Erklärung

Der klassische Oreo ist ein Doppelkeks aus zwei Teilen. Diese sind aufgrund des enthaltenen Kakaos stark gebräunt. Gefüllt ist der Oreo-Keks mit einer weißen Füllung, die vanillig schmeckt.

Wusstest Du, dass…

die Kekse nur aus pflanzlichen Inhaltsstoffen bestehen? Sie sind komplett vegan. Die weiße Füllung in der Mitte besteht überwiegend aus Zuckersirup, Pflanzenöl und Stärke. Nicht aus Milchcreme, wie von vielen angenommen.

Oreo-Kekse in Cupcakes

Schon so oft habe ich von den sogenannten Oreo-Cupcakes gelesen. Ich wollte die kleinen Kuchen endlich einmal selbst backen.

Bei der Vorbereitung meiner Chocolate-Macadamia-Cookies bin ich in meinem tollen neuen Lieblings-Backbuch* auf ein Rezept gestoßen.

Das wurde gleich getestet.

Fazit

Ich war so begeistert von dem Ergebnis, dass ich es natürlich mit Dir teilen möchte.

Oreo-Cupcakes
Portionen: 14
Zutaten
… für die Muffins
  • 14 Stück Oreo-Kekse
  • 150 g Zucker
  • 120 g Mehl
  • 30 g Kakaopulver
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Ei
  • 1 EL Vanillezucker
  • 75 ml Vollmilch
  • 50 ml Pflanzenöl
  • 50 ml kochendes Wasser
… für das Topping
  • 50 g Oreo-Kekse (oder 5 Stück)
  • 7 Oreo-Kekse zum Dekorieren
  • 50 g Butter zimmerwarm
  • 240 g Puderzucker
  • 300 g Frischkäse Vollfett
  • 1/2 EL Vanillezucker
Anleitungen
Vorbereitung
  1. Heize den Backofen auf 170°C vor. 

    Lege die Muffinförmchen in ein Backblech oder staple jeweils zwei davon ineinander und stelle sie auf ein Backblech.

    Lege einen Oreo-Keks in jeweils ein Förmchen.

Zubereitung der Muffins
  1. Siebe die trockenen Zutaten in eine Schüssel.

    Verquirle Ei, Milch und das Öl leicht in einer separaten Schüssel.

    Hebe die trockenen Zutaten unter den Teig. Verwende hierfür einen Schneebesen oder einen Teigschaber.

    Gieße nun das kochende Wasser zur Masse. Verrühre alles zu einem glatten Teig. 

    Befülle die Muffinförmchen jeweils zu 3/4. 

    Backe sie auf mittlerer Schiene für ca. 15 Minuten. 

    Vergiss vor dem herausnehmen die Stäbchenprobe nicht. 

    Lasse die Muffins abkühlen. 

Zubereitung des Toppings
  1. Entferne die Vanillecreme aus den Oreo Keksen (Das geht am besten mit einem flachen Frühstücksmesser.). 

    Zerkleinere die Kekse in einer Küchenmaschine. 

    Mische den  Frischkäse und die Butter mit dem Handmixer in einer Schüssel. 

    Gebe nun den Puderzucker und den Vanillezucker hinzu. 

    Verrühre alles für einige Minuten auf niedriger Stufe. 

    Dann auf höchster Stufe aufschlagen. Die Creme bekommt so eine feste Konsitenz.  

    Zum Schluß hebst du die gemahlenen Kekskrümel mit einem Teigschaber  unter. 

    Nun kannst du die Creme auf die Muffins spritzen. 

    Halbiere die restlichen Oreo-Kekse für die Dekoration. 

    Stecke sie seitlich auf das Topping.

Rezept-Anmerkungen

Ein kleiner Tipp von mir:

Gebe Deine Oreo-Kekse-Teile in einen Gefrierbeutel. Nun kannst du mit einem Fleischklopfer oder einem Nudelholz die Kekse zerdrücken.

Eine sehr effektive Methode, bei der Du sogleich auch deinen Frust vom Alltag loswerden kannst. 

Oreo-Cupcakes

Sie waren der Renner; Meine bessere Hälfte und ich aßen jeweils gleich zwei. Meine anderen “Tester”, waren meine Kollegen und die Englisch Lehrerin auf der Arbeit. Alle waren total begeistert.

Oreo-Cupcakes

Diese Cupcakes haben eindeutig ein hochgradiges Suchtpotenzial.

Was das für Dich bedeutet?

Worauf wartest Du? Auf geht’s an die Küchenmaschine…

Signature La torta di Denise

Hast Du Fragen oder Anregungen zu diesem Beitrag? Scheue Dich nicht!
Ich freue mich über jedes Kommentar von Dir zu diesem Post.
Wenn Du Fragen oder Anregungen hast, darfst Du mich gerne jederzeit über das Kontaktformular oder per E-Mail ansprechen, ich werde Dir so schnell wie es mir möglich ist antworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere