print
Lange musste ich warten, aber nun war es endlich so weit:

Rote Rosen zur Hochzeit. Den Traum durfte ich im vergangenen Juli einem Paar erfüllen.

Sarah und Lukas lernte ich Anfang des Jahres, durch meine Freundin Marina von “Tortenelfe“, kennen. Als die beiden mich besuchten, berichteten sie mir von ihren Hochzeitsplänen.

Rote Rosen zur Hochzeit

Sie fragten mich, ob ich ihre Torte kreieren konnte. Von der Idee, diese mit roten Rosen zu verzieren war ich sofort begeistert.

Für uns drei ging ein Traum in Erfüllung. Sarah und Lukas bekamen eine Torte, die einmalig werden würde. Ich, für meinen Teil, durfte endlich einmal eine Hochzeitstorte mit meinen Zuckerrosen dekorieren.

Die Hochzeitstorte sollte zwar dreistöckig werden, jedoch etwas kleiner als meine vorhergehenden. Wir reden hier übrigens von einer Kuchengröße von 25-/20- und 15cm Durchmesser.

Sarah hätte gerne eine Rosenranke entlang der Torte gehabt. Ich habe ihr jedoch davon abgeraten. Das hätte die ganze Torte verschluckt,

Weniger ist mehr

Ich ließ mir von den beiden die Einladung zu unserem Gespräch mitbringen. Diese war selbst hergestellt. Die dominierenden Farben waren Weinrot und Elfenbein.  Dekoriert hatten Sarah und Lukas die Karten mit Herzen und Tauben. Da die Dekoration in den selben Farben sein sollte, schlug ich  dem Paar vor, die Torte in der Grundfarbe Elfenbein zu halten. Verzieren wollte ich sie mit essbarer Spitze in Weinrot. Die Rosen und Herzen durften auf der Torte natürlich nicht fehlen.

Alles jedoch nicht zu überladen! Also genau mein Ding.

Rote Rosen zur Hochzeit

 

Wie stelle ich essbare Spitze in Weinrot her?

Spitze mache ich dir mittlerweile im Schlaf. Die Masse jedoch in Weinrot einzufärben, war eine kleine Herausforderung für mich.

Mit den Gelfarben von Rainbowdust habe ich es dann, beim zweiten Anlauf, letztendlich geschafft den passenden Ton zu treffen.

Mischverhältnis Weinrot:

Verwende hierfür die Farben Ruby Red und Black.

Färbe deine Masse mit  Ruby Red ein. Verwende Black sehr sparsam. Am besten immer kleine Tupfen mit einem Zahnstocher (!) in das Rot geben.

Die Hochzeitstorte in Gefahr

Alles war so schön geplant. Die Rosen habe ich extra zeitig angefangen zu modellieren. Sie mussten nur noch gepudert werden.

Aber es wäre ja zu schön gewesen, wenn alles reibungslos funktioniert hätte.

Meine ursprüngliche Blütenpaste wird nicht mehr verkauft. Ich verwendete also erstmals die Paste von “Smartflex”, da ich hörte dass diese meiner früheren ziemlich ähnlich ist.

Ok, man konnte die Blätter ebenso fein ausdünnen. Leider ist bei der feuchtwarmen Witterung meine Blüte einfach nicht trocken geworden. Irgendwann wackelte die Blüte dann gefährlich auf ihrem Draht. Das war dann der Moment, an dem ich beschloss beide Rosen noch einmal mit einer anderen Paste zu modellieren. Ich griff, einen Tag, vor Abgabetermin, zu der letzten Dose meiner Vorhergehenden.

Die Rosen modellierte ich in der Nacht vor Sarahs und Lukas Hochzeit. Den letzten Schliff verpasste ich den Blumen am darauffolgenden Morgen.

Rote Rosen zur Hochzeit

 

Etwas Panik vor dem Anschnitt

Fix und fertig aufgebaut entdeckte ich auf der Torte einen roten Fleck rund um die beiden Herzen. Ich hätte diese vielleicht besser nicht mit Farbe abpudern sollen.

Nur, wie bekomme ich auf einer hellen Torte solche Flecken weg?! Ich versuchte es mit Alkohol aus dem Pinsel-Blöde Idee. Damit erreichte ich nur, die Farbe zu verschmieren.

Irgendwann gab ich mit meinen Experimenten auf. Auf der Torte befand sich nun ein ziemlich großer rosa Fleck-Na toll, das Brautpaar konnte jede Minute kommen und dieses Rosa- Ding wurde immer schlimmer.

Da hatte ich den rettenden Einfall! Küchenkrepp und Wodka. Der Fleck verschwand!

Flecken auf einem Schaustück

Dafür gibt es auch einen tollen Trick, auf den mich meine Freundin Diana, von “Topping Queen” gebracht hat.

Im Drogeriemarkt findest du Feuchttücher. Da diese meist etwas Alkohol enthalten, kannst du hiermit wunderbar Farbflecken auf deiner Torte entfernen.

Achtung!

Verwende diese aber nur auf nicht essbaren Torten!

Leider wollte ein Onkel des Bräutigams unbedingt testen, ob die Rose tatsächlich essbar ist. Er hat sich doch tatsächlich ein Stück von einem Blütenblatt abgebrochen.

Ja, mein Cake-Desingner-Herz hat geblutet.

Dennoch habe ich es lächelnd hingenommen (Was blieb mir auch anderes übrig). Ich reparierte das Blatt schnell mit einem Feuerzeug (Ein abgebranntes Zuckerblatt bekommt so die Optik eines welken Blattes).

Rote Rosen zur Hochzeit

Das Brautpaar war später absolut begeistert von ihrer Hochzeitstorte und auch die Gäste kamen aus dem Staunen nicht heraus.

Rote Rosen zur Hochzeit
Sarah und Lukas beim Anschnitt.

Wie gefällt dir die Hochzeitstorte von Sarah und Lukas?

Diese Diashow benötigt JavaScript.

♥︎-lichen Dank an Sarah und Lukas für die Freigabe Eures Fotos. 

Dir gefällt dieser Beitrag? Teile ihn auf Facebook, Twitter, Instagram oder Pinterest.

Hast Du Fragen oder Anregungen zu diesem Post? Scheue Dich nicht!

Ich freue mich über jedes Kommentar zu meinen Posts.

Wenn Du Fragen oder Anregungen hast, darfst Du mich gerne jederzeit über das Kontaktformular oder per E-Mail ansprechen, ich werde Dir so schnell wie es mir möglich ist antworten.

1 comment on “Rote Rosen zur Hochzeit”

  1. Hallo Denise,
    deine Torte ist sehr gelungen.
    Mir ging es ähnlich mit meinen Blumen die ich versuchte zu machen. Es war bei ihr uns die letzten Tage so schwül das bis heute kein einziges Blatt richtig getrocknet ist.
    Ich hab mich dann entschieden welche aus Waferpaper zu machen.
    Sieht zwar nicht ganz so echt aus aber das Risiko war mir einfach zu hoch.
    Liebe Grüße Jutta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.