print
Ein Buch zur Taufe von Ante und Mateo durfte ich im Juni herstellen. Wieder einmal eine Aufgabe, bei der ich mich einigen Herausforderungen stellen durfte.

Aber ich fange am besten ganz von vorne an:

Martina und Thomas, zwei langjährige Freunde von uns, sind seit paar Monaten stolze Eltern von Ante und Mateo, zweieiigen Zwillingen. Die beiden halten (wie sollte es bei Zwillingen auch anders sein) ihre Eltern ganz schön auf Trab.

Vor kurzem wurde Martina Taufpatin bei dem Sohn einer Freundin und ich hatte die Ehre eine Torte für diesen Anlass dekorieren zu dürfen. Das Feedback war grandios und so kam am selben Abend noch die Bitte, ob ich die Torte für ihre Jungs herstellen kann.

Einige Monate später war es dann soweit

Ante und Mateo sollten getauft werden. Natürlich mit einer traditionell kroatischen Feier.

Da Martina mit den beiden Jungs alle Hände voll zu tun hatte, schaute ich bei Ihr zur Torten-Absprache vorbei (Glücklicherweise wohnen die vier ja nur ein Eck von mir entfernt). Als ich ankam, gaben die beiden Lausbuben ein Schrei-Konzert vom Feinsten. Nach einiger Zeit hatten wir mit vereinten Kräften Ante und Mateo beruhigt und konnten dann mit der Besprechung loslegen.

Martina wollte etwas komplett anderes, als ich damals für ihre Freundin modelliert habe. Sie sprach von einem offenen Buch in 3D!!! Zwei Vögelchen sollten darauf sitzen, die Namen der beiden und das Taufdatum durfte natürlich auch nicht fehlen. Als Highlight wurde ein Rosenkranz (auch mittlerweile typisch für meine kroatischen Tauftorten) mit blauen Akzenten gewünscht.

Der Kuchen sollte ein Biskuit mit einer italienischen Buttercreme sein.

Klaro bekomme ich diese Torte hin…

Zu Hause habe ich mir dann erst mal das Ausmaß meiner Zusage bewusst gemacht…

Ein Buch zur Taufe von Ante und Mateo

Die Skizze

Ein Buch zur Taufe von Ante und Mateo

Mein erster Gedanke war: “Denise, was hast Du Dir da nur wieder angetan”. Ich bin ja ehrlich gesagt ein  3D – Muffel. Am meisten freute ich mich auf die Modellage der zwei kleinen Tauben.

Martina und Thomas waren total begeistert von dem Entwurf und so brachte ich es nicht übers Herz den beiden abzusagen.

Die Vorbereitung

Nachdem ich mir meinen Zeitplan ausgearbeitet habe, begann rechtzeitig mit den Vorbereitungen des Buches. Meine Tauben modellierte ich Stück für Stück verteilt über die ganze Woche, immer für ein paar Stunden am Abend.

Hier einige Tipps zum modellieren:

  • Beginne eine Woche vor dem Abgabetermin mit dem modellieren Deiner Figuren.
  • Lasse sie grundsätzlich immer zwischentrocknen: Beginne mit dem Kopf, am nächsten Tag kreierst Du den Rumpf, am darauffolgenden Tag die Arme und Beine. Am nächsten Tag fügst Du Deine Figuren zusammen. Wieder 24 Stunden später kommen Haare und Kleidung dazu. Am letzten Tag kannst Du Deine Figur anmalen und/ oder bepudern.
  • Lege Deine Figur zum trocknen in einen Pappkarton, der mit gewöhnlichem Haushaltsalz in einer offenen Schale und Küchenrolle ausgestattet ist.
  • Schließe den Deckel Deines Kartons in der Trocknungsphase.

Wie ich den Kuchen in Form gebracht habe

Gebacken habe ich hierfür zwei Biskuit-Böden in rechteckiger Form. Ich habe beide Böden jeweils halbiert und mit der Buttercreme bestrichen.

Anschließend begann das große Schnitzen. Mit einem großen Messer habe ich den Kuchen dann Stück für Stück in Form gebracht. Den Tipp dazu bekam ich von meiner “Torten-Mama” (By the way: Herzlichen Dank liebe Veronika, wenn ich Dich und Deine vielen Tipps und Tricks nicht hätte… ♥♥♥).

Du willst nicht wissen, wie meine Küche nach dieser Prozedur ausgesehen hat…

Nachdem meine Heinzelmännchen (wie immer) nicht abkömmlich waren, habe ich natürlich brav aufgeräumt.

Natürlich hatte ich wieder einmal verdammt viel Glück mit dem Wetter

So langsam scheint es mir, daß der Wettergott mich gerne ärgert. Wir hatten beinahe 30°C und eine Luftfeuchtigkeit, wie in den Tropen. Ach es war herrlich…. Also pendelte ich zwischen Kühlschrank und meinem Arbeitsplatz im Minutentakt hin und her.

Trotz dieser vielen Herausforderungen, habe ich letztendlich eine richtig tolle Torte geschaffen, welche auf der Taufe auf dem Kuchenbuffet der absolute Renner war:

Die Gäste sprachen von Kunst (hust) und die Zwillingseltern waren überglücklich. Geschmacklich war sie auch wieder Spitzenklasse, Dank der italienischen Buttercreme (Susanne, Dir müssten jetzt die Ohren Sturm klingeln).

Meine Tauben hatten letztendlich etwas von einer Kreuzung mit einer Ente. Aber ich habe die Schnäbel mit Absicht so abgerundet. Denn wenn Du meinen Blog bereits eine Zeitlang verfolgst, ist Dir sicher aufgefallen, daß ich meine Figuren gerne etwas verniedliche.

Nun kannst Du endlich die fertige Torte anschauen:

Ein Buch zur Taufe von Ante und Mateo

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Signatur

Herzlichen Dank an Martina und Thomas zur Freigabe des Blogposts und der Fotos ♥

Wie Du aus Kuchen ein Buch modellierst

Hast Du Fragen oder Anregungen zu diesem Post? Dann scheue Dich nicht!

Ich freue mich über jedes Kommentar von Dir zu diesem Post.

Wenn Du Fragen oder Anregungen hast, darfst Du mich gerne jederzeit über das Kontaktformular oder per E-Mail ansprechen, ich werde Dir so schnell wie es mir möglich ist antworten.

 

4 comments on “Ein Buch zur Taufe von Ante und Mateo”

  1. Liebe Denise,
    ich habe mich falsch ausgedrückt – die Slideshow wurde nicht angezeigt 😉 Jetzt habe ich sie aber gerade gesehen und die Torte ist echt genial. Beim durchlesen dachte ich, dass das Buch obendrauf liegt, ich wäre nicht im Traum auf die Idee gekommen, dass es komplett die Torte darstellt. Es sieht so toll aus. Du machst mir richtig Lust darauf, so etwas mal selber auszuprobieren. Ich mag mir gar nicht ausmalen, wie lange du daran gearbeitet hast! Ich wünsche dir ein schönes Wochenende 🙂

    • Liebe Anne,

      ♥︎-lichen Dank für Dein tolles Feedback. Ab nächster Woche kannst Du Dir, auf meiner Homepage, eine kleine Anleitung zur Herstellung dieses Buches anschauen und es bei Gelegenheit selbst ausprobieren. Wenn Du dann Fragen oder Hilfestellung benötigst, darfst Du mich gerne via Email kontaktieren.

      Ein bisschen Zeit musst Du für die Herstellung schon aufwenden. Aber glaube mir, es lohnt sich…

      Viele liebe Grüße
      Denise

  2. Leider zeigt mir mein Handy das Video mit der Torte nicht an. Sobald ich daheim bin schau ich mir dein Werk am Computer an. Die Beschreibung ist toll und ich bin schon sehr gespannt 🙂

    • Liebe Anne,

      nur keine Eile. Das Video ist “nur” das unfassbar große Kuchen-Buffet, das es auf der Taufe gab.
      Ein Tutorial zur Herstellung, bekommst du nächste Woche hier auf meinem Blog zusehen.

      Viele liebe Grüße
      Denise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.