print
Kennst Du das auch?

Wie oft sitzt Du in einem Kurs und denkst, ich muss die Figur oder die Blume so schön und perfekt wie möglich modellieren. Klar Du siehst das perfekte Schaustück des Kursleiters. Du strengst Dich an, verzettelst Dich und so “hinkst” du den anderen im Kursablauf hinterher.

Gegen Kursende, wirst Du dann hektisch und bekommst die pure Panik.

Keine Sorge, ich kenne Dein Problem. Ich habe schon so viele Kurse absolviert und mir passiert es leider auch ab und zu noch, das ich auch wieder in dieses “Falle” trete.

Die Erfahrung durfte ich vor ein paar Wochen beim Workshop von Karen Portaleo machen. Der Kurs war einfach genial, aber eine einfache Hand kann einen dann unter hektik doch so ziemlich in den Wahnsinn treiben…und ja, auch ich kann fluchen was das Zeug hält, wenn es mal nicht so läuft.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kurse und Perfektionismus,

sind so eine Sache und ich kenne bisher keinen der total locker in einem Kurs sitzt. Jeder ist am Ende nicht richtig begeistert von seinem Ergebnis. Selbst die “ganz Großen” sind nicht einhundert Prozentig mit ihrem Schaustück zu frieden.

Merke dir:

Es ist ein Kurs! Du bist da um zu lernen, mach Dein Schaustück, aber nehme es damit nicht zu genau. Die Figur oder Blume des Kursleiters wurde meist in mehreren Arbeitsschritten, in mehreren Tagen (oder Wochen) erschaffen. Du hast in einem Workshop nur ein oder vielleicht zwei Tage dazu Zeit. Dafür gebührt dir großen Respekt!

Wenn du nicht alles schaffst, egal! Dann hast du eben eine Knospe weniger oder ein Dekoelement nicht an Deiner Figur.

Konzentriere Dich auf die wichtigen Elemente

Bei der Blume auf die Blüte, bei der Figur auf Arme, Beine Kopf, Gesicht, Rumpf und Bekleidung (eben die grundlegenden Dinge). Kleinigkeiten kannst Du zu Hause anfügen oder üben. Meist bekommst Du eine grobe Anleitung, vom Schaustück, mit nach Hause.

Also lass Dich nicht entmutigen, auch wenn andere denen Du ganz stolz Dein Kunstwerk zeigst, finden das Du deine Arbeit hättest besser machen können. Das Schaustück wurde letztendlich so erschaffen, wie Du es wolltest, wie es Dir gefällt.

Wann hast Du sonst die Möglichkeit so etwas zu schaffen. Meist dekorierst Du ja doch nach den Vorgaben anderer, oder?

Lass dich nicht verrückt machen, wenn der ein oder andere, im Workshop, bereits am zusammenräumen ist.

Wenn der Kursleiter sagt, das man in die letzten Züge kommen soll, dann beende dein Schaustück, ohne dich von der aufkommenden Hektik nervös machen zu lassen.

Die Kurszeiten werden ungefähr auch vorher bekannt gegeben. Am besten ist, Du legst dir eine Uhr in die Nähe, wenn du keine in deinem Sichtfeld hängen hast.

Wenn du alle Punkte beherzigst, hast Du einen relativ entspannten Kurstag.

Ich wünsche Dir viel Erfolg und innere Ruhe für den nächsten Workshop.

Signatur

Hast Du Fragen zu diesem Thema oder vielleicht auch ein paar tolle Tipps und Anregungen für mich? Scheue Dich nicht!

Ich freue mich über jedes Kommentar von Dir zu diesem Post.

Wenn Du Fragen oder Anregungen hast, darfst Du mich gerne jederzeit über das Kontaktformular oder per E-Mail ansprechen, ich werde Dir so schnell wie es mir möglich ist antworten.

Ich freue mich über jedes Kommentar zu meinem Post.

Wenn Du Fragen oder Anregungen hast, darfst Du mich gerne jederzeit über das Kontaktformular oder per E-Mail ansprechen, ich werde Dir so schnell wie es mir möglich ist antworten.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.