print
Unser Besuch auf der “Cake International Birmingham 2014” ist schon fast zwei Jahre her. Ich kann es immer noch nicht glauben. 

Es war ein wirklich wunderschönes Erlebnis, welches ich mit meiner Freundin Michi von “Süßes sonst wird`s herzhaft” teilen durfte.

Die Messe hat einen bleibenden Eindruck bei uns hinterlassen. Deshalb steht ihr auch einen Platz in meinem Blog zu.

Wir begannen unsere Reise am  06. November 2014 in Birmingham, England. Das Ibis-Hotel, das wir von unserer Freundin Veronika empfohlen bekamen, liegt in Flughafen-Nähe (um genau zu sein nur ein paar Schritte entfernt).

Wir hatten in Birmingham für 1 1/2 Tage für den Besuch der “Cake International” eingeplant, Samstags Nachmittag stand dann die Weiterreise nach  London an. Die “Cake International” muss man, als Cake Designer, wenigstens einmal im Leben besucht haben.

Nach dem Check in im Hotel, erkundeten wir an unserem Ankunftstag erst einmal die Innenstadt von Birmingham. Dank eines sehr netten Pärchens im Bus, verpassten wir unsere Haltestelle nicht. Die beiden stiegen sogar mit uns aus und wiesen uns die Richtungen zu den bekanntesten Punkten der Innenstadt; einfach so ♥︎.

Birmingham ist die zweitgrößte Stadt Englands nach London und zählt knapp über 1,1 Millionen Einwohner.

Birmingham

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nach einer Runde durch die weihnachtlich geschmückte City (ja, bereits Anfang November sind in England sämtliche Shops und Malls im “Christmas-Style” dekoriert.) mit Zwischenstopp im Starbucks zu Kaffee und Cookie, zog es uns wieder in Richtung unseres Hotels.

Abends ging es zu einer Verabredung mit unserer Cake Design-Kollegin Valentina Terzieva, von “Valentina`s Sugarland”. Sie arbeitete zu diesem Zeitpunkt in Berlin.  Daher hatten wir uns schon lange nicht mehr gesehen. So gab es einiges zu erzählen und wurde viel gelacht.

Cake International Birmingham 2014
Mit Valentina und Michi. Herzlichen Dank liebe Valentina für das schöne Foto ♥.

Es war ein wirklich schöner Abend.

Am nächsten Morgen, starteten wir in Richtung Messegelände des “NEC” . Dies lag glücklicherweise ganz in der Nähe, unseres Hotels und des Flughafens.

Das Messegelände war einfach riesig, und wenn Du einmal in der Messe Frankfurt warst; das NEC ist um einiges größer!
Es gibt ca. 20 (!!!) sehr große Messehallen, ohne die ganzen Cafés und kleinen Restaurants zu erwähnen.

Nach ca. zwanzig Minuten Fußmarsch kamen wir vor der Halle, der “Cake International” an, vor der sich schon eine unübersichtliche Menschenmenge gebildet hatte.

Lustigerweise war in der Nachbarhalle eine “Christmas Craft” – Messe (zu deutsch eine Weihnachts-Messe), und so wurde unsere Wartezeit von Weihnachtsliedern einer “Musikkapelle” begleitet.

Eine Eröffnung mit Countdown

Nach einer gefühlten Ewigkeit in der Menschen-Menge, zählten die Besucher ein Countdown herunter. Der Jubel der darauf folgte, glich einem Rockkonzert. Die Blicke, die Michi und ich tauschten, lagen zwischen Verwunderung (getreu nach dem Motto “Wir sind vor der richtigen Messehalle oder?”) und Erstaunen.

Cake International Birmingham 2014

Ich habe mittlerweile ja schon ein paar Cake-Messen hinter mir, von denen Hamburg oder Dortmund ja nicht gerade klein war. Was mich jedoch in Birmingham erwartete, machte mich sprachlos.

Einmal abgesehen von den vielen Messeständen, standen da über 1000 (!) Schaustücke!
Wir hatten das Glück, eine Menge Berühmtheiten aus der Tortenwelt zu sehen, und kennen  lernen zu dürfen.
Eingekauft haben wir natürlich auch wie die Wilden!

Impressionen von der Cake International Birmingham 2014

Bekannte Gesichter

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Meine Begegnung mit Sir Eddie Spence

Du kannst Dir nicht vorstellen, wie aufgeregt ich war, als ich “Sir” Eddie Spence sah.

Dieser Mann ist sooo ein netter, lieber, typisch englischer älterer Herr, den ich sofort als Großvater adoptiert hätte. Vor ihm und seiner Technik habe ich den größten Respekt.
Herr Spence, machte mir großen Mut mich weiterhin im Icing zu üben.

Thank you, for your Motivation and Inspiration Mr. Spence ♥.

Cake International Birmingham 2014
Mit “Sir” Eddie Spence.
Was war ich aufgeregt….

 Die “Competition”

Es war fantastisch; über 1000(!) Wettbewerbstorten standen in der Ausstellung.
Michi und ihre Kamera habe ich größtenteils wirklich recht häufig in der “Torten-Masse” suchen müssen.
Am ersten Messetag (Freitags) waren die Schaustücke abgesperrt.
Sie wurden von den Juroren bewertet. Es war wirklich interessant ihnen bei der Arbeit zu zusehen.
Am Samstag waren die Torten frei zugänglich (was ich persönlich etwas gewagt fand, sie einfach so ohne Absperrung auszustellen).

Die folgenden Fotos sind meine absoluten Lieblingsexponate von der Cake International Birmingham 2014:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Diese Hochzeitstorte ist meine absolute Lieblingstorte. Ich bin ein großer Fan der Zeichentrick-Filme von “Tim Burton”. Die Figuren von “Corps Bride” sind hier absolut spitzenmäßig umgesetzt worden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kategorie Cupcakes

Diese Diashow benötigt JavaScript.

3D – Torten

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mehr Wettbewerbs-Schaustücke, findest Du auf der alten Homepage

von “La torta di Denise”.

Weitere Ausstellungsstücke von der Cake International Birmingham 2014

Vor diesem wundervollen Schaustück, standen wir mindestens eine Stunde.

Egal von welchem Blickwinkel wir schauten, wir entdeckten immer ein neues Detail.
Wir waren ja so verliebt ♥.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Was diese Frau erschaffen hat, ist für mich ein regelrechtes Kunstwerk:

Darf ich Dir vorstellen, “Emma Jayne Cake Design”

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kennt Du noch die Fraggles?!?

Die Künstler, von “Cake Frame”, hatten eine wahnsinns Fraggles-Wand aufgebaut…

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Cake International Birmingham 2014
Ist das nicht verrückt?!

Wir ließen es uns natürlich nicht nehmen, unsere ersten Original englischen Cupcakes, auf der Messe, zu testen.

Leider entsprachen sie nicht wirklich unserem Geschmack. Die Engländer essen doch süßer als wir Deutschen.

Wir hatten eine wundervolle Zeit in Birmingham.
Fast zwei Tage voller Torten, Cupcakes, Staunen und eine Unmenge von wundervollen Fotos dank Michaela von  “Süßes sonst wird`s herzhaft”. Die City ist auch wirklich sehenswert.
Vielen Dank auch an Dich, liebe Valentina von “Valentinas Sugarland”  für die wunderschönen Fotos.
Ganz herzlichen Dank meine liebe Michaela von “Süßes, sonst wird`s herzhaft” für die vielen, vielen tollen Fotos und die Freigabe dieses Artikels ♥. 
Cake International Birmingham 2014
Meine liebe Michi, es war mir eine Freude, mit Dir die Zeit in Birmingham verbringen zu dürfen. Es besteht unbedingt Wiederholungsbedarf ♥!
Mehr Wettbewerbs-Schaustücke, findest Du auf der alten Homepage

von “La torta di Denise”.

Signatur

Warst Du auch schon auf der “Cake International” in Birmingham?

Oder hast Du Fragen oder Anregungen zu diesem Post?

Scheue Dich nicht!

Ich freue mich über jedes Kommentar von Dir zu diesem Post.

Wenn Du Fragen oder Anregungen hast, darfst Du mich gerne jederzeit über das Kontaktformular oder per 

E-Mail ansprechen, ich werde Dir so schnell wie es mir möglich ist antworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.