print
Elvira erzählte mir von dem anstehenden Besuch ihres zukünftigen Schwiegersohnes mit Familie, aus Amerika. Er hatte im vergangenen Dezember seinen 30 igsten Geburtstag.
Als kleine Aufmerksamkeit, wollte sie ihn mit einer Sportler-Torte überraschen.

Sportler-Torte

Elvira verriet mir, ihr Schwiegersohn sei ein großer Fan von American Football  und von Fitnessstudios.
Für mich war das kein Problem. Ideen hatte ich diesbezüglich sofort genug im Kopf.
Was liegt hier wohl näher, als einen Football zu modellieren. Ein Springseil, ein Handtuch und Handeln müssen natürlich auch dazu…

Generell muss ich wieder betonen, dass ich die meiste Inspiration auf “Pinterest” finde. Ich kann Dir diese Seite nur empfehlen.  Melde Dich dort an und suche am besten in englischer Sprache. So wirst Du recht schnell fündig.

Rice Krispie Masse

Ich begann mit dem Football:
Meine Idee war es, mit Rice Krispie Masse zu arbeiten. Eine detaillierte Anleitung fand ich natürlich wieder einmal auf der Homepage meiner Freundin Michi von “süßes sonst wird`s herzhaft”.

Zur Rice Krispie Masse kann ich Dir nur empfehlen, Dich in Geduld zu üben. Fange mit Deiner Modellierung ein paar Tage früher an und lasse nach jedem Arbeitsschritt alles gut durchtrocknen.

Der Kuchen

Elvira hatte sich einen Biskuit gewünscht. – Habe ich schon einmal erwähnt, dass ich Biskuit nicht sonderlich mag?!?

Nun denn, ich hatte ihn schon ewig nicht mehr gebacken. Biskuit wird leider recht schnell eine trockene Angelegenheit.

Ich versuchte mich in 2 (!) Biskuit Kuchen. Die Rezepte hierzu bekam ich ich mit dem Zusatz: “Der geht super einfach und gelingt immer” . Bei beiden bin ich kläglich gescheitert:

Zu klotzig, nicht hoch gebacken, zu fest. – Kurz: eine Katastrophe!

Mein dritter Versuch war das altbewährte und etwas aufwändigere Rezept meiner Mutter (jaaaaa, man muss hier noch die Eier trennen). Und siehe da, mit den schwierigeren Fällen komme ich doch eher klar.

Der Biskuit Kuchen war einwandfrei; luftig, locker und seeehr lecker im Geschmack. Eben so, wie er auch sein sollte.

Gelernt habe ich daraus folgendes und das kann ich Dir nur ans Herz legen:

Versuche Dich unbedingt auch in anderen Rezepten. Aber wenn Du einen Kuchen richtig gut machen möchtest, verwende jenes mit dem Du schon immer die beste Erfahrung gesammelt hast.

Zurechtgeschnitten habe ich den Biskuit nach einer Anleitung von “süßes sonst wird`s herzhaft”.

Als Creme verwendete ich eine Pfirsisch-Mascarpone-Creme. Woher das Rezept stammt?- Meiner Freundin Michi müssten jetzt die Ohren klingeln; Von “süßes sonst wird`s herzhaft” natürlich.

Ich muss sagen, mit dieser Füllung hatte ich einen wahren Glücksgriff. Die Creme schmeckt frisch und fruchtig. Sie ist sehr lecker!

An dieser Stelle; nochmals ganz herzlichen Dank liebe Michi für den tollen Tipp ♥!

Zurück zur Dekoration

Irgendwie musste ich noch die “30” hinzufügen. Ich hatte die Idee eines Springseiles, welches ich in der Form einer dreißig am Tortenrand befestigen wollte.

Die Handeln fügte ich mithilfe eines Zahnstochers zusammen, dem ich an beiden Enden die Spitze, mit einem Seitenschneider, entfernte.

Als “Erde” verwendete ich Oreo Kekse

Ich entfernte zu erst die Creme zwischen den Kekshälften mit einem Messer. Anschließend legte ich diese in einen Gefrierbeutel und klopfte sie zu Kekskrümeln mit einem Fleischklopfer(übrigens eine gute Möglichkeit den Frust des Alltags loszuwerden).

Der Kuchen ist sehr gut bei Elviras zukünftigem Schwiegersohn angekommen. Von meinem (eigentlich verhassten) Biskuitteig waren alle schwer begeistert. Mit der Dekoration habe ich voll ins Schwarze getroffen.

Und hier sind endlich die “Beweisfotos” von meiner “Sportler-Torte” für Dich

Signatur

Hast Du auch schon eine Sportler-Torte dekoriert? Was hast Du hierfür modelliert?

Hast Du Fragen oder Anregungen zu diesem Beitrag? Scheue Dich nicht!

Ich freue mich über jedes Kommentar von Dir zu diesem Post.

Wenn Du Fragen oder Anregungen hast, darfst Du mich gerne jederzeit über das Kontaktformular oder per E-Mail ansprechen, ich werde Dir so schnell wie es mir möglich ist antworten.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere