Feiner Apfelkuchen zum Herbstanfang

print

Feiner Apfelkuchen zum Herbstanfang

Kennst Du das; Es ist tagsüber noch warm, aber man kann den Herbst förmlich riechen. Genau diese Zeit hat gerade begonnen.
Ich liebe dieses Wetter.: Es ist nicht mehr so heiß, wie im Sommer und so man kann sich mit einer Tasse Kaffee gemütlich in den Garten oder auf den Balkon setzen, um die letzten wärmenden Sonnenstrahlen zu genießen.
Endlich sind auch die Äpfel, auf den Bäumen, reif und ich habe die Möglichkeit meinen Lieblingsapfelkuchen zu backen. 
Lange habe ich nach dem perfekten Rezept für einen schnellen, sehr saftigen Apfelkuchen zum Herbstanfang gesucht und es vor ca. einem Jahr entdeckt.

Hier ist das Rezept für Dich:

Feiner Apfelkuchen zum Herbstanfang

Du benötigst hierzu eine 26 er Backform.

Zutaten Rührkuchen:

  • 3 Eier
  • 150g Zucker
  • 150g Butter
  • 1 Fläschen Butter-Vanille-Aroma
  • 300g Mehl (gesiebt)
  • 2 gestrichene Teelöffel Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 600g Äpfel
  • Puderzucker

Heize den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vor!Fette die Backform ein oder lege sie mit Backpapier aus.

Wasche, schäle die Äpfel, entferne das Kerngehäuse und schneidet diese in kleine Stücke

Zubereitung:

Schlage die Butter, den Zucker und das Salz schaumig, gib die Eier und das Butter-Vanille-Aroma hinzu.

Mische Mehl und Backpulver und rühre es nach und nach unter.

Verstreiche etwa ein Drittel des Teiges auf dem Backformboden.

Verrühre die Apfelstückchen mit dem restlichen Teig und fülle die Apfel-Teig Michung in die Form.

Stelle die Backform für ca. 50 Minuten in den Ofen, auf die mittlere Schiene.

Lasse den Kuchen anschließend abkühlen und  bestreue ihn dann mit Puderzucker.

Signatur

Hast Du Fragen oder Anregungen zu diesem Rezept? Scheue Dich nicht!

Ich freue mich über jedes Kommentar von Dir zu diesem Post.

Wenn Du Fragen oder Anregungen hast, darfst Du mich gerne jederzeit über das Kontaktformular oder per E-Mail ansprechen, ich werde Dir so schnell wie es mir möglich ist antworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere