print
Dieser Beitrag enthält Werbung für den Müller-Verlag.

Denke ich an die wunderschöne Hafenstadt an der Adria, komme ich noch immer ins Schwärmen.

Ich fange vielleicht erst einmal am Anfang an zu erzählen…

Wie ich auf die Idee kam, nach Zadar zu fahren

Mein bessere Hälfte ist kroatischer Abstammung.

Seine Eltern verbringen, nach vielen Jahren in Deutschland, nun ihren Lebensabend auf dem Balkan. Sprich; wir reisen daher mindestens einmal im Jahr nach Kroatien.

Mittlerweile weißt du sicher, daß ich für mein Leben gerne neue Städte entdecke und es mich selten lange an einem Ort hält. Miro ist da leider nicht so der Typ fürs Vagabunten-Leben. Daher reise ich sonst mit einer Freundin oder im Notfall auch mal alleine.

Für unseren gemeinsamen Urlaub planten Miro und ich dieses Mal, nach einer Woche Familie im Norden Kroatiens, eine Woche an der Adria. Wir wollten ja schließlich beide noch etwas von unserer gemeinsamen Zeit haben.

Zadar

Eine Freundin schwärmte schon vor eine Weile von Zadar. Die kleine Hafenstadt liegt direkt an der Adria, im Norden Dalmatiens. Nach einem Check in meinem Norddalmatien-Reiseführer vom Müllerverlag, war ich mir sicher. Dort wollte ich auch hin!

Zadar, wichtige Facts

Zadar hat über 75.062  Einwohner. Die Stadt ist Verwaltungssitz der Gespanschaft Zadar (kroatisch Zadarska županija). Zadar ist auch Sitz der 2003 gegründeten Universität. Erstmals erwähnt wurde Zadar von den Griechen im 4. Jahrhundert vor Christus. Im 2. Jahrhundert vor Christus unterwarfen die Römer die Stadt.

1409 verkaufte der letzte ungarische König Zadar an Venedig.

1947 wurde die Stadt an Jugoslawien angegliedert.

Heute gehört Zadar zu Kroatien.

Zadar, 2000 Jahre Vergangenheit in einer Stadt

Städte mit einem geschichtlichen Hintergrund lässt den Historik-Nerd in mir erwachen. Ein Glück das die Altstadt, nach dem  zweiten Weltkrieg und dem in Jugoslawien, wieder aufgebaut wurde. Wäre Miro nicht dabei gewesen, hätte ich sicher noch den ein oder anderen Museumstag eingelegt.

Von der alten Stadtbefestigung, sieht man noch immer die Turmmauern. An der Außenfront des Tores und an der Stadtmauer ist der Venezianische Löwe in Stein gehauen.

Zadar; vom Sonnengruß und Meeresmusik

 

An der Stadtmauer befinden sich auch der Trg pet bunara (dt. Fünf-Brunnen-Platz) und der Kapitänsturm . Dort wohnten einst der Bürgermeister Zadars und der von den Venezianern eingesetzte Verwalter.

Das Forum und Sv. Donat

Unter römischer Herrschaft war es der Marktplatz der Stadt. Das Forum wurde vom römischen Kaiser Augustus in Auftrag gegeben. Es war- und ist heute noch das Herz Zadars. Heute gibt es davon nur  noch das Original-Pflaster, die Treppen, sowie zwei monumentale Ziersäulen.

Leider ist das Forum in den Sommermonaten von Touristen belagert, die sehr oft auch ihren Müll dort “vergessen”. Es macht mich sehr traurig, dass manche Menschen solche historischen Orte einfach nicht schätzen können.

Am Forum steht auch die katholische Kirche St. Donat. Sie gilt als das besterhaltene kroatische Baudenkmal aus altchristlicher Zeit. Ein wunderschönes und eindrucksvolles Gebäude, welches heute als Konzertraum genutzt wird.

Zadar; vom Sonnengruß und Meeresmusik

 

Zadar; vom Sonnengruß und Meeresmusik

Der Gruß an die Sonne

Nein, ich spreche hier nicht von Yoga.

Der Gruß an die Sonne besteht aus dreihundert mehrschichtigen, kreisförmig angeordneten, Glasplatten. Mit dem Sonnenuntergang Zadars beginnen diese in den verschiedensten Farben zu leuchten. Der Architekt dieses Kunstwerkes war Nikola Basic. Er stellte den “Gruß an die Sonne” als Amphitheater dar. Um das Lichtspiel werden auf den Steinwürfeln alle Planeten des Sonnensystems mit ihren Umlaufbahnen dargestellt.

Zadar; vom Sonnengruß und Meeresmusik

 

Die Meeresorgel

Gleich am ersten Abend unseres Aufenthaltes in Zadar, besuchten wir die berühmte “Meeresorgel”. Wir waren so begeistert, dass wir von da an jeden Abend an diesem besonderen Ort ein paar Minuten verweilten.

Aber was ist die Meeresorgel eigentlich?

Im ersten Moment denkst du dir, na super noch so einer dieser vielen Beton-Strände Kroatiens. Du siehst nicht mehr, als ein paar Stufen die ins Meer führen. Wenn du allerdings ein paar Minuten dort verweilst, hörst du ein Natur-Konzert der besonderen Art. Die Treppenstufen bestehen aus Orgelpfeifen. Unglaublich aber wahr. So mancher legte sich mit dem Ohr auf eine der Luftlöcher im Boden, um dem Geheimnis der Töne auf die Spur zu kommen.

Der Architekt Nikola Basic hat hier ein wahres Meisterwerk vollbracht. In Barcelona wurde sein Projekt sogar ausgezeichnet.

Zwei wirklich besondere Orte, die aber leider auch während der Sommermonate von Touristen sehr überlaufen sind.

Tipp: Gehe zum Sonnenuntergang an die Meeresorgel. Das Farbenspiel ist traumhaft.

Zadar; vom Sonnengruß und Meeresmusik

Unterkunft in Zadar

Kroatien ist bisher eines der Länder, in denen ich Airbnb-Unterkünften definitiv den Hotels bevorzuge. Warum? Du hast eine große Auswahl an Ferienwohnungen, die bezahlbar sind.

In Zadar sind wir sofort auf ein regelrechtes Goldstück gestoßen. Das bezieht sich auf die Wohnung und den Vermieter ♥.

Zadar; vom Sonnengruß und Meeresmusik
Es gibt keinen tolleren Empfang wie einen selbst gebackenen Kuchen ♥.

Hier kommst du zum Apartment Teuta.

Strände

Dank Regen mussten wir, in den ersten beiden Urlaubstage, das Meer verzichten. Dafür besuchten wir anschließend gleich zwei Badestrände der Stadt. Wenn du weißen Sandstrand suchst, bist du in Kroatien im falschen Land. Die gibt es äußerst selten. In Zadar befindet sich eine Mischung aus Kies und Beton.

Vorteil: Das Wasser habe ich nirgendwo sonst so sauber und klar gesehen.

Sjever

Dieser Strand liegt etwas außerhalb von der Altstadt. Der Stadteil Diklo ist für seine schönen Ferienhäuser und Villen in Strandnähe bekannt. Der Strand besteht größtenteils aus betonierten Liegeflächen.

Nachteil: Der Strand liegt direkt an der Straße. Wenn du hier entspannen möchtest, musst du den Lärm des Verkehres in Kauf nehmen.

Kolovare

Er liegt östlich der Altstadt. Von unserer Ferienwohnung aus ein kleiner Spaziergang. Unter einem Pinienwald befindet sich ein Kiesstrand mit betonierter Liegefläche. Er gilt als einer der sichersten Strände in Zadar. Kein Wunder, wenn sich der Hochsitz der Rettungsschwimmer fast unmittelbar neben deinem Liegeplatz befindet. Auch bietet dir der Strand ein Aquapark für Kinder, Umkleidekabinen und kostenlose Parkplätze. Was will man mehr?

Ein großes Plus: Generell habe ich Kroatien als eines der Behinderten-Freundlichsten Länder kennengelernt. Viele Strände sind Rollstuhlfahrer-geeignet. So auch Zadar. Eine tolle Sache ♥.

Zadar; vom Sonnengruß und Meeresmusik
Am Strand von

Kuchen in Zadar

Ist ja klar, Reisen ohne Kuchen geht bei La torta di Denise nicht. Miro und ich haben für dich drei der bekanntesten Cafés, in Zadar, getestet.

Coffee and Cake

Das Café befindet sich in einer der Seitengassen, der Altstadt. Es ist sehr modern eingerichtet. Wenn du guten Kaffee und frisch gepressten Orangensaft trinken möchtest, bist du hier richtig. Der Kuchen war sehr lecker und mit einem Preis von umgerechnet ca. 2,13€ erschwinglich.

Ein kleines Minus: Die Bedienung war leicht überfordert und zudem nicht sonderlich motiviert. Schade, ein schlechter Service wirkt sich nicht gut auf ein Geschäft aus.

Zadar; vom Sonnengruß und Meeresmusik

 

Adresse: Ul. Braće Vranjana 5-7, 23000, Zadar, Kroatien

Öffnungszeiten: Montag-Sonntag 07:00Uhr-23:00Uhr

Danica Kavana

Wenn du eine Kombination aus Eiscafé und Café suchst, bist du hier richtig. Die Lage ist perfekt auf der Široka Ulica, der Hauptstraße die durch die Altstadt führt. Hier kannst du dich bei einem Cappuccino und einem Stück Zadarska Kremsnita (dt. Cremeschnitte) von deiner Sightseeing Tour erholen. Für den Kuchen bezahlst du ca. 1,60€ .

Ein Plus: Typisch Kroatisch, bekommst du zum Kaffee bekommst du ein Glas Leitungswasser.

Zadar; vom Sonnengruß und Meeresmusik

 

Adresse: Široka ul. 1, 23000, Zadar, Kroatien

Öffnungszeiten: Montag-Sonntag 07:00Uhr-01:00Uhr

ART Kavana

Unser Favorit!

Das ART Kavana hat erst vor ein paar Monaten eröffnet. Das Café ist sehr hell, gemütlich eingerichtet und nicht zu überladen mit Dekoration. Auch Cake-Design-Torten kannst du dort ordern. Der Service ist fantastisch. Die Kuchen und Torten werden von einem Konditor des Ortes gebacken und sind sehr lecker.

Wir haben uns hier einen Oliv Oil Cake (dt. Olivenöl Kuchen) und einen Cheesecake mit weißer Schokolade und Kirschen gegönnt. Die Preise lagen hier mit ca. 2,67€ höher als in den anderen beiden Cafés.

Dennoch greife ich für leckeren Kuchen und fantastischen Service gerne etwas tiefer in die Tasche.

Zadar; vom Sonnengruß und Meeresmusik

 

Adresse: Ul. Bartola Kašića 1, 23000, Zadar, Kroatien

Öffnungszeiten: Montag-Sonntag 07:00Uhr-23:00Uhr

Zadar; vom Sonnengruß und Meeresmusik

In meiner Favoriten-Liste ganz oben

Ich habe mittlerweile schon einige Städte im Norden Kroatiens und in Norddalmatien kennenlernen dürfen. Für mich gehört Zadar zu meinen Favoriten.

Klar hat sie auch außerhalb ihrer wunderschönen Altstadt einige Ecken die nicht so schön ist. Plattenbauten und die Erinnerung den Krieg in Jugoslawien enteckst dort nicht gerade selten. Wenn ich an die Einschusslöcher an manchen Häuserwänden denke, bekomme ich auch heute noch eine Gänsehaut. Ja, auch diesen Teil der Geschichte dürfen wir nicht vergessen. Umso mehr weiß ich die Stadt jetzt zu würdigen.

Zadar; vom Sonnengruß und Meeresmusik

 

Auch Miro, mein Reisemuffel, redet oft von einem Wiedersehen mit Zadar.-Welch ein tolles Feedback für die Stadt.

Zadar; vom Sonnengruß und Meeresmusik

 

Ein Souvenir aus Norddalmatien für dich

Mittlerweile komme ich aus keinem Land mehr zurück, ohne eine Kleinigkeit für einen meiner Leser.

Ich verlose dieses tolle Giveaway:

Zadar; vom Sonnengruß und Meeresmusik

 

Exklusiv für dich:

  • Eine Marmeladen-Zusammenstellung aus der Region Norddalmatiens.
  • Eine coole Flasche bedruckt mit Flamingos.

Wie Du teilnehmen kannst:

Hinterlasse einen Kommentar auf dieser Seite oder unter diesem Post auf meiner Facebook-Seite und schreibe mir, welches kroatische Kuchenrezept unbedingt auf Rezept noch auf “La torta di Denise” fehlt. Wenn du keines kennst, schreibe mir einfach ein kleines Feedback zu diesem Post.

Wichtig für Deinen Beitrag speziell unter diesem Post: Vergiß nicht, Deinen Namen und Deine Email Adresse anzugeben. Nur so kommst Du in den Lostopf.

Deathline ist Freitag, der 20. Oktober 2017.

Unter allen Beiträgen lose ich die oder den glücklichen Gewinner, am Samstag, den 21. Oktober 2017, aus.

Ich freue mich wirklich sehr, über Deine Teilnahme und wünsche Dir von ganzem Herzen viel Glück.

Warst du schon einmal in Zadar oder in einer anderen Stadt in Kroatien? Wie hat es dir gefallen?

Hast Du Fragen oder Anregungen zu diesem Post? Dann scheue Dich nicht!

Ich freue mich über jeden Kommentar von Dir zu diesem Post.

Wenn Du Fragen oder Anregungen hast, darfst Du mich gerne jederzeit über das Kontaktformular oder per E-Mail ansprechen, ich werde Dir so schnell wie es mir möglich ist antworten.

DU VERREIST AUCH SO GERNE WIE ICH?

Dann besuche die Suchmaschine für Deine Reiseplanung:

Reise2PunktNull

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.