print
Als ich 2013 mit der Tortendekoration angefangen habe, waren meine ersten Arbeitsmaterialien unter anderem Ausstecher und Moulds. Ich bin mir sicher, das sind grundsätzlich die ersten zwei “Hilfsmittel” mit denen jeder Cake Designer oder Hobby – Cake Designer in die Welt der Motivtorten eintaucht.Auch heute verwende ich beides noch ab und zu für die ein oder andere Tortendekoration.

Ok, Ausstecher kennt jeder. Wir haben damit bereits im Kindesalter mit Mama oder Oma die Weihnachtsplätzchen ausgestochen. Aber was sind Moulds?! Keine Sorge, auch dieses Mal habe ich für Dich eine ausführliche Erklärung parat. Zudem zeige ich Dir wie Du richtig mit Moulds arbeitest.

Was sind Moulds

Es handelt sich dabei um Silikonformen, aus denen Du du Blüten, Blätter und andere schöne Motive ganz einfach und schnell herstellen kannst.

Wo kannst Du Moulds kaufen kannst

Moulds bekommst Du in jedem Tortenshop. Alternativ kannst Du diese auch bei der Mould Manufaktur, Deutschland oder in England bei Fist Impression Mould zulegen.

Wie Du richtig mit Moulds arbeitest

Wie Du richtig mit Moulds arbeitestDu benötigst:

  • Eine Mould (Silikonform)
  • Etwas Palmin Soft

Außerdem:

  • etwas Blütenpaste in der Farbe Deiner Wahl

Die Herstellung:

Wie Du richtig mit Moulds arbeitest
Schmiere mit dem Finger etwas Palmin Soft in die Form.

 

Wenn Dir irgendjemand erzählt, Du musst die Mould mit Bäckerstärke abpudern;

Das geht nur in folgenden Fällen:

Du hast vorher die Form NICHT gefettet.

Denke vor dem einfügen der Zuckermasse die Mould richtig gut auszuklopfen um die überschüssige Bäckerstärke zu entfernen.

Wie Du richtig mit Moulds arbeitest
Nimm nun etwas Blütenpaste, knete sie gut durch und drücke sie fest in die Aushöhlung Deiner Mould.

Wenn Du jetzt etwas von der Masse über den Rand Deiner Form stehen hast, ziehe diese einfach mit dem Daumen ab.

Warum Du mit Blütenpaste besser arbeitest

Fondant verzieht sich einfach mehr sobald Du länger mit ihm arbeitest. Blütenpaste ist einfach von sich aus schon eine festere Masse, daher gelingt es Dir leichter diese in die Formen richtig einzuarbeiten.

Wichtig:

Auf gar keinen Fall ein Cuttermesser oder sonstige scharfe Werkzeuge verwenden. Damit beschädigst Du Deine Mould.

Wie Du richtig mit Moulds arbeitest
Wenn sich die Blütenpaste mit der Mould auf einer Höhe befindet, drücke sie noch etwas an.

So und nun ab damit für 10 MInuten ins Gefrierfach.

Anschließend kannst Du die Blütenpaste aus der Form lösen, indem Du sie einfach ein paar Mal vorsichtig hochkant auf die Tischplatte klopfst.

Wie Du richtig mit Moulds arbeitest
Das fertige Kreuz.

Signatur

Hast Du Fragen oder Anregungen zu diesem Tutorial?

Scheue Dich nicht!

Ich freue mich über jedes Kommentar von Dir zu diesem Post.

Wenn Du Fragen oder Anregungen hast, darfst Du mich gerne jederzeit über das Kontaktformular oder per

E-Mail ansprechen, ich werde Dir so schnell wie es mir möglich ist antworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.