print

Meinen ersten Zuckerrosenkurs,

absolvierte ich im Januar 2014 bei”Torten-Art”, Viernheim.

Alles sah sehr kompliziert aus … und erst das Drahten der Blätter. Ein Horror!

Warum Zuckerrosen süchtig machen

Da ich eine kleine Perfektionistin bin geriet ich natürlich im Kurs, wie immer, in Zeitnot. Dem folgte ein leichter Anfall von Panik.

So ließ die nächste Rose ein wenig auf sich warten…

Damals fand ich diese Zuckerblume zwar wirklich schön, hatte jedoch mehr oder weniger Hemmungen eine Neue alleine zu modellieren.

Die Wende

Letztes Jahr bei der Planung meiner Wettbewerbstorte, hatte ich die Idee eine dunkelrote Rose auf mein Schaustück zu drapieren.

Ich plante einen zusätzlichen Monat zur Übung ein.

Meine Tortenmutti Veronika, hatte vor längerer Zeit einen Kurs bei Robert Haynes besucht. Ihre Zuckerrosen sind so perfekt, dass ich sie um einen kleinen Privatkurs bat.

An einem Samstag packte ich meine Tortenschwester Melanie ins Auto. Wir fuhren zu unserem Privatkurs zu Veronika. Wir hatten einen einzigartigen Nachmittag/Abend erlebt.

Plötzlich machten Zuckerrosen Spaß

Ich modellierte einen kompletten Monat nichts anderes als diese Blumen.

Sie gehören Lieblingsstücken und gehen mir recht einfach von der Hand. Ich liebe es, diese zu modellieren.

Mittlerweile bin schon süchtig nach Zuckerrosen.

Daher gib nicht auf,

wenn Du noch in Deinen Zuckerblumen-Anfängen steckst. Wenn Du die Möglichkeit hast, besuche einen Kurs in Deiner Nähe (ich biete übrigens auch Rosenkurse an). Anschließend heißt es üben, üben, üben!

Glaube mir, es zahlt sich aus. Deine Zuckerblumen werden perfekt sein!

Meine letzten Rosen habe ich am 13. November 2015 modelliert. Diese kamen auf die Hochzeitstorte der Schwester meiner Freundin und Grafikdesignerin Chantalle, von “Grafikbohne”. Das war kurz vor dem Wettbewerb der “Cake Germany”, in Esslingen.

Warum Zuckerrosen süchtig machen

Wenn Du ( so wie ich) richtig mit der Materie vertraut bist, wirst Du regelrecht süchtig danach, Rosen zu modellien. Die Arbeit lässt Dich komplett abschalten und Du gerätst in eine Art Meditativen Zustand.

Signatur

Bist Du auch süchtig nach Zuckerrosen?

Hast Du Fragen oder Anregungen? Scheue Dich nicht!

Ich freue mich über jedes Kommentar von Dir zu diesem Post.

Wenn Du Fragen oder Anregungen hast, darfst Du mich gerne jederzeit über das Kontaktformular oder per E-Mail ansprechen, ich werde Dir so schnell wie es mir möglich ist antworten.

2 comments on “Warum Zuckerrosen süchtig machen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.