print
Mitte Februar organisierte unsere „Tortenelfe“ Marina einen Kurs “Malen auf Fondant”,in Altlussheim. Als Tutorin holte sie hierfür unsere Kollegin und Freundin Heike Darmstädter, von „Kreatives mit Herz“, in den Rhein Neckar Kreis.Heike ist als Nachzüglerin in unsere kleine “Tortenschwestern” Gruppe gekommen.
Der Kurs war für Sonntag angesetzt. So hatten wir die Möglichkeit  als Vorfreude, auf “Konrad der Hirsch”, ein „Torten-Schwestern-Treffen“ auf Samstag Abend zu planen. Dieses Mal mit Heike.

Vorfreude auf Konrad der Hirsch

Anette von „Anreis Zuckerfieber“ erklärte sich dieses Mal bereit unsere Gastgeberin zu sein, da Heike bei Ihr nächtigte.

An diesem Abend hatten alle Mädels Zeit. So gab es endlich einmal ein komplettes Treffen der „Rhein-Neckar-Tortenschwestern“.

Anette hat den Tisch wunderschön für uns Mädels gedeckt.Vorfreude auf Konrad der Hirsch

Zusammen mit Ihrer besseren Hälfte (nochmals herzlichen Dank an Lutz, für das großartige Menü und die großzügige Überlassung Eurer Räumlichkeiten an acht Torten verrückte Mädels.), wurden wir mit Salzbraten und verschiedenen Salaten verwöhnt.
Zum Nachtisch hatte Michi, von „Süßes sonst wird`s herzhaft“ Scones und eine selbst kreierte Clodded Cream-Variante mitgebracht.

Scones und Mich’s Clodded Cream-Variante

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Michaela und mich verbindet damit eine lustige Erinnerung, an unseren Birmingham -London Trip, im November 2014:

Wir sind beide bekennende England-Fans und wollten unbedingt die originalen britischen Scones mit der typischen Clodded Cream testen. Wir sind also in London in einen Supermarkt gegangen. Zu unseren Scones (natürlich Fertig aus der Tüte) suchten wir die passenden Clodded Cream in den Regalen. Nachdem wir nicht fündig wurden, fragten wir ein paar Angestellte danach. Leider kannte keiner der Einheimischen diese typisch englische Cream, die man zu den süßen Brötchen isst.

Michi schwor sich an diesem Tag beides zu Hause in Deutschland selbst herzustellen.
Nun war es also so weit und obwohl es sich nicht die original englische Clodded Cream handelte, war sie super lecker.

Natürlich dreht sich bei unseren “Tortenschwestern-Treffen” nicht immer alles um Kuchen und Tortendekoration.

Anette ist unsere Asien Spezialistin.

Sie fliegt regelmäßig nach Thailand und nennt dieses schöne Fleckchen Erde mittlerweile auch schon ihr zweites zu Hause (mehr darüber kannst Du übrigens auf Ihrem Reiseblog lesen.). Mit der Asiatischen Heilkunde ist sie daher auch mittlerweile bestens vertraut. Alle Mädels leiden unter den üblichen Wehwehchen (nämlich Verspannungen im Rücken), die dieses wundervolle Hobby leider mit sich bringt. Aber hier konnte uns Anette etwas Linderung via Triggerpunktteraphie verschaffen.

Vorfreude auf Konrad der Hirsch
Anette beim “Bearbeiten” von Marinas Schultern.

Es war ein wirklich schöner und gelungener Abend mit allen unseren Mädels.

Leider konnten wir diesen nicht bis in die späten Stunden ausdehnen, da wir am nächsten Morgen pünktlich in Altlussheim zum Malkurs von Heike erscheinen wollten.

Zum Schluss bekommst Du noch einige Impressionen von unserem wunderschönen Abend

Diese Diashow benötigt JavaScript.

SignaturIch danke von ganzem Herzen meinen “Torten-Mädels”:

Anette von “Anreis Zuckerfieber”, Heike von “Kreatives mit Herz”, Michaela von “Süßes sonst wird`s herzhaft”, Marina von “Tortenelfe”, Veronika, Monika und Melanie für die Freigabe dieses Beitrags.

Hast Du Fragen oder Anregungen zu diesem Post? Dann scheue Dich nicht!

Ich freue mich über jedes Kommentar von Dir zu diesem Post.

Wenn Du Fragen oder Anregungen hast, darfst Du mich gerne jederzeit über das Kontaktformular oder per E-Mail ansprechen, ich werde Dir so schnell wie es mir möglich ist antworten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.