print
Ein ganz spezieller Fall: Von einer Vintage Hochzeitstorte und besonderen Gastgeschenken.  Heute erzähle ich dir wieder einmal eine einmalige Story.

Aber fangen wir ganz am Anfang an…

Eigentlich hätte meine Freundin Maike, von “Petitchou“, die Hochzeitstorte von Nadine und Christof kreieren sollen. Da sie aber durch ihre Aufgabe als Trauzeugin der beiden doch recht viel um die Ohren hatte, bat sie mich die Torte zu gestalten.

Ich schlug Maike und unseren gemeinsamen Bekannten die Bitte nicht ab. Kurze Zeit später saßen Nadine und ich gemütlich bei Kaffee und Cupcakes zur Besprechung bei mir.

Von einer Vintage Hochzeitstorte und besonderen Gastgeschenken

Die Einladung war vom Brautpaar selbst entworfen worden. Im Vintage-Stil. Cremefarben und Altrosa mit Leinen und Spitzenband in verschiedenen Altrosétönen. Verziert war sie mit einer Gladiolen-Zeichnung.

Bei dem Thema “Vintage” war ich sofort dabei. Genau mein Ding.

Da die Torte passend zur Einladung und der Tischdeko sein sollte, wollte Nadine Zuckerblumen als Topper. Ich war etwas beunruhigt, da ich zuvor noch nie Gladiolen modelliert hatte.

Nadine meinte sowas wie “Das schaffst du doch mit Links. Du machst ja so schöne Blumen“. Wirklich beruhigen konnte mich das allerdings nicht.

Von einer Vintage Hochzeitstorte und besonderen Gastgeschenken
Gladiole auf der Einladung

Gladiolen aus Blütenpaste; und das auch noch in Altrosa. Gar nicht so einfach.

Die besagten Blumen kannte ich bereits. Sie wachsen bei meinem Papa im Garten.

Wie du ja sicher schon mitbekommen hast, nehme ich mir bevorzugt echte Blumen als Vorlage für meine Zuckerblumen. In diesem Fall organisierte ich mir eine Gladiole aus dem Garten meines Papas. Als Farbmuster hatte ich ja die Zeichnung von der Einladung.

Bei dieser Gelegeneit: Ein großes Dankeschön an meinen Papa für die tolle Gladiole ♥!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Eigenschaften und Bedeutung der Gladiole:

Der Name der Blume wird vom lateinischen Wort gladius (nach dem römischen Kurzschwert) abgeleitet.

Die Gladiole symbolisiert Stärke, Sieg und Stolz.

Zu erst einmal musste ich mir Veiner organisieren. Das war gar nicht so einfach. Denn keine der hiesigen Shops die ich kannte, hatten Präger für Gladiolen in ihrem Sortiment. Ich war schon drauf und dran zu improvisieren, als mir meine liebe Bekannte und mein großes Cake-Design-Vorbild Martina von “Floralilie” in den Sinn kam. Wenn sie nicht wusste, wo man Veiner für Gladiolen kaufen konnten, dann niemand.

Martina rettete mich mit einer Verlinkung zu einem Shop in England.

In der Zwischenzeit fertigte ich eine Skizze für das Brautpaar an. Die Torte war elfenbeinfarben gewünscht. Am Rand wollte ich sie etwas beige/ hellbraun schattieren (um so den Vintage-Effekt etwas zu verstärken). Verziert mit essbarer Spitze in Altrosa. Ein Randabschluss aus einer essbaren Perlenkette. Als Topper die Gladiole.

Von einer Vintage Hochzeitstorte und besonderen Gastgeschenken

 

Herausforderung: Essbare Spitze in Altrosa

Na ja eigentlich ist das ein Klacks für mich. Man betone eigentlich!-Nur wie bekomme ich diese Farbe gemischt?!?

Ich brauchte gleich drei Anläufe bis ich das Altrosa so hatte, wie ich es wollte.

So mischst Du die Farbe Altrosa:

Verwende einen Tupfer Pink für den Grundfarbton.

Färbe mit einem Zahnstocher pünktchenweise nach, bis du den gewünschten Farbton erziehlst. Verwende hierfür die Farben: Schwarz und Creme.

Wer nicht hören will…

Was die Gladiolen aus Blütenpaste betrifft, musste ich wieder einmal eine bittere Erfahrung machen. Man sollte nicht zweimal den selben Fehler begehen.

Bei den Rosen, für meine letzte Hochzeitstorte, machte ich bereits meine Erfahrung mit der Blütenpaste von Smart Flex. Die Paste mag ja sonst ganz gut sein, aber für das derzeit feuchtwarme Wetter ist sie äußert ungeeignet .

Im Juli bin ich daher auf die Paste von Daisy umgestiegen. Ein tolles Produkt, aber ganz so dünne Blätter bekommt man damit natürlich nicht modelliert.

Nachdem ich eine Blüte also schon fertig hatte und mir diese doch etwas zu kräftig erschien, erinnerte ich mich wieder an mein vorher verwendetes Produkt. Dummerweise hatte ich wohl nicht mehr in Erinnerung, dass meine Blätter bei der Witterung nicht trocknen wollten. 

Gott sei Dank kapierte ich es dieses Mal doch etwas schneller. Ich wechselte nach einer Blüte schnell zur Daisy Paste. Weise Entscheidung. Diese Mal funktionierte alles.

Die Story von ganz besonderen Gastgeschenken

Meine Braut war sehr begeistert von den Keksen auf meiner Homepage.

Sie hatte bereits im Internet kleine Einmachgläser bestellt. Ihr schwebte vor für jeden Gast ein Glas mit einem kleinen Keks zu füllen. Unter Klein verstehen wir 2,5×2,5 cm.

Wenn du jetzt ungläubig den Kopf schüttelst und schon auf dem Weg zum Metermaß bist; ja, du hast richtig gelesen. Ich persönlich bin auch nach der Hochzeit von Nadine und Christof der Meinung das ein großer Keks, schön verpackt und ohne Glas viel besser ausgesehen hätte. Dennoch, ich gab mein bestes um Nadines Wunsch zu erfüllen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Glücklicherweise hatte ich Ausstecher in genau der gewünschten Größe. Die Deko wurde natürlich passend zur Torte gestaltet.

Meine Braut war glücklich, also war ich es auch.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Von einer Vintage Hochzeitstorte und besonderen Gastgeschenken

…und von einem schwülen Hochzeitstag

Es ist wie ein Fluch. Bei bisher allen Hochzeitstorten die ich im Sommer gestalten durfte, hatte ich das Glück das übelste Wetter zu erwischen. Hitze, Schwüle, Platzregen. Manchmal mehr, oder weniger, oft auch alles zusammen.

Dieses Mal hatte ich das volle Paket bekommen- und keine großartige Kühlmöglichkeit. Die Location war echt schön, die Mitarbeiter aber leicht überfordert. 1 1/2 Stunden Wartezeit (das bin ich ja mittlerweile gewöhnt) und einige Organisationsversuche meinerseits später, war es dann endlich so weit.

Die Torte stand noch wie eine Eins, die Blumen waren alle heil geblieben (Dieses Mal also keine hungrigen Verwandten, mit Gelüsten auf harte Blütenpaste).

Mein Brautpaar war überwältigt.

Von einer Vintage Hochzeitstorte und besonderen Gastgeschenken
Das Brautpaar beim Anschnitt

Was mich angeht; ich war letztendlich mächtig stolz auf mein Werk. Die Gladiolen waren wunderschön und die Torte im Ganzen war doch sehr stimmig.

Wie gefällt dir die Hochzeitstorte von Nadine und Christof?

Diese Diashow benötigt JavaScript.

♥︎-lichen Dank an Nadine und Christof für die Freigabe der Fotos. 

Dir gefällt dieser Beitrag? Teile ihn auf Facebook, Twitter, Instagram oder Pinterest.

Hast Du Fragen oder Anregungen zu diesem Post? Scheue Dich nicht!

Ich freue mich über jedes Kommentar zu meinen Posts.

Wenn Du Fragen oder Anregungen hast, darfst Du mich gerne jederzeit über das Kontaktformular oder per E-Mail ansprechen, ich werde Dir so schnell wie es mir möglich ist antworten.

3 comments on “Von einer Vintage Hochzeitstorte und besonderen Gastgeschenken”

  1. Sehr schöne Torte Denise! Elegant!! Ich muss mich vorbereiten für die Hochzeitstorte für meinen Sohn! Er möchte, dass ich seine Hochzeitstorte mache.Er hairatet nächstes Jahr im October in Rumänien.Ich mache mir Sorgen, ob ich das schaffe….Vileicht Denise, wennn ich Fragen habe kann ich mich bei dir melden?Apropos…. Gehst du im October zum Tortemesse in Eschwege?

    Schöne Grüße ,
    Ramona

    • Hallo Ramona,

      es freut mich sehr, dass Dir die Hochzeitstorte so gut gefällt.
      Das ist sicher eine sehr große Ehre für Dich, dass Du die Torte für Deinen Sohn machen darfst.
      Natürlich darfst Du mich immer gerne um Rat fragen.

      Ja, ich bin in Eschwege. Vielleicht kommst Du ja auch. Ich würde mich freuen, wenn wir uns dort sehen.

      Liebe Grüße

      Denise

      • Hallo Denise,

        danke für Deine Antwort. Ich freue mich über eine kurze Reise nach Eschwege. Wenn alle okay sind… dann komme ich.

        Liebe Grüße aus Lorsch,
        Ramona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.