print
Na, hast Du schon etwas schönes für Deine Liebste oder Deinen Liebsten zum Valentinstag besorgt oder vorbereitet?

Hier in Deutschland kam der 14. Februar – als “Tag der Liebenden”  erst vor einigen Jahren so richtig in Mode.

 Ein bisschen Geschichte:

Valentin von Terni war, im dritten Jahrhundert nach Christus, der Bischof der italienischen Stadt Terni (damals hieß diese noch Interamna).
Einer Überlieferung zufolge traute er mehrere Brautpaare, darunter auch Soldaten. Diese mussten, nach damaligem kaiserlichen Befehl, unverheiratet bleiben. Dabei soll er den verheirateten Paaren auch Blumen aus seinem Garten geschenkt haben.
Die Ehen, die von ihm geschlossen wurden, standen der Überlieferung nach unter einem guten Stern.
Auf Befehl des Kaisers Claudius II. wurde er am 14. Februar 269 wegen seines christlichen Glaubens enthauptet.

Wer noch mehr über den Valentinstag erfahren möchte, kann sich gerne auf Wikipedia  weitere Informationen über dieses Thema einholen.

Valentinstag

Ich bin da ehrlich gesagt dieses Jahr doch etwas faul gewesen (räusper). Aber meine bessere Hälfte und ich messen dem Ganzen nicht wirklich viel Bedeutung bei.

Na gut, eine Kleinigkeit geht immer

Milka Herzen zum Beispiel (leeecker). Ein paar Blümchen, einen kleinen Kuchen oder Cupcakes. Also der ganz normale “Valentinstagswahnsinn” eben.
Vor zwei Jahren habe ich für all meine Lieben (ja, auch meine Familie und für ein paar ganz liebe Freunde) eine Ladung Valentinstagskekse gebacken.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Für Dich habe ich das Rezept hier noch einmal eingestellt:

 Kekse

Du benötigst:
Backbleche und größere Keksausstecher

Zutaten für ca. 30 Kekse:

  • 400g Butter
  • 400g Zucker
  • 700g Mehl
  • 2 Eier
  • 1 TL Vanille Extract (flüssige Vanille)
  • 1TL Salz

Heize den  Backofen  auf  175°C vor.

Zubereitung:
Verrühre Butter und Zucker bis die Masse hell und schaumig wird.
Gebe nun die Eier einzeln dazu. Rühre die flüssige Vanille unter.

Vermische das Mehl und das Salz. Gebe es nach und nach zur Masse.

Knete alles zu einem festeren Teig und lege diesen zum Ruhen für ein paar Stunden in den Kühlschrank (Ich bereite diesen immer einen Abend vor dem Backen zu und lege ihn über Nacht hinein).

Rolle den Teig ca. 3mm dick aus. Steche die gewünschte Keksform aus.

Backe die Kekse ca. 8-10 Minuten aus.

Achtung!

Jeder Backofen backt anders. Deshalb kontrolliere ich das Gebäck bereits nach ca. 5 Minuten. Sobald die Kekse eine gelb-goldene Farbe annehmen hole ich sie raus.

Ich wünsche Dir viel Spaß beim backen!

Das Rezept stammt ursprünglich von Bettina Schliephake-Burchardts Buch:Betty’s Sugar Dreams – Motivtorten BASICS. Allerdings habe ich es ein kleines bisschen abgewandelt.

Ich liebe dieses Rezept (welches ich übrigens auch immer für meine Weihnachtskekse verwende) ♥.

Ich wünsche Dir und Deiner oder Deinem Liebsten einen wunderschönen Valentinstag!

Signatur

Was hast Du für Deine Liebste/ Deinen Liebsten schönes zum Valentinstag gebacken? Hast Du Fragen oder Anregungen? Scheue Dich nicht!

Ich freue mich über jedes Kommentar von Dir zu diesem Post.

Wenn Du Fragen oder Anregungen hast, darfst Du mich gerne jederzeit über das Kontaktformular oder per E-Mail ansprechen, ich werde Dir so schnell wie es mir möglich ist antworten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.