print
Meine bessere Hälfte ist ein ganz großer Fan von Schwarzwälder-Kirschtorte.

Vor ein paar Jahren habe ich Miro eine zum Geburtstag gebacken. Diese entsprach aber leider nicht so meinen Vorstellungen. Macht nix, meinem Freund hat sie damals trotzdem geschmeckt.

2015 hatte ich nicht so wirklich die Lust, den ganzen Aufwand nochmals zu betreiben. Durch Zufall fiel mir im Internet ein Rezept von Schwarzwälder Kirsch Cupcakes in die Hände, das ich testete.

Miro war von den kleinen “Mini-Törtchen” absolut begeistert.

Als ich ihn kurz vor seinem Geburtstag, Mitte April, nach seinem Kuchenwunsch fragte, eröffnete er mir freudestrahlend seine Bitte:

Schwarzwälder Kirsch Cupcakes!!!

Für Dich habe ich dem Rezept einen Blogpost gewidmet:

Schwarzwälder Kirsch Cupcakes

Du benötigst für ca. 12 Cupcakes

Eine 12 er Cupcakeform

Für den Teig:

  • 100g Butter
  • 50g Zartbitterschokolade (gehackt)
  • 130g brauner Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Tl Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 180g Mehl
  • 3 El Kakaopulver
  • 100ml Milch

 

Für die Füllung:

  • 150ml Kirschsaft
  • 1/2 Glas Schattenmorellen
  • 2 El Speisestärke
  • 1 El Kirschwasser

Für das Topping:

  • 400ml Schlagsahne
  • 1 Päck. Sahnesteiff
  • 1 Päck. Vanillezucker
  • 2 El Zartbitterschokolade (geraspelt)

Heize den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vor!

Zubereitung des Teigs

Schmelze die Butter und die Zartbitterschokolade in der Mikrowelle oder im Wasserbad. Lasse die Masse anschließend abkühlen.
Nun schlage die Schokobutter mit dem Zucker schaumig. Rühre die Eier anschließend einzeln unter.
Das Mehl, Backpulver, Salz, Kakaopulver darfst Du jetzt mischen und über die Masse sieben.
Zum Schluss rührst Du die Milch unter.

Gebe den Teig in die Muffinförmchen und lasse sie ca. 20 Minuten backen und anschließend auskühlen.

Nun kannst Du mit Hilfe eines Muffin Ausstecher, Entkerner Deine Muffins für die Kirschfüllung aushöhlen.

 Zubereitung der Kirschfüllung

Rühre ca. 150 ml Saft aus dem Kirschglas mit der Speisestärke glatt.
Die Hälfte der Kirschen gibst Du mit etwas Saft in einen kleinen Topf und erhitzen diesen.
Die andere Hälfte legst Du zum Abtropfen in ein Sieb.
Nun gibst Du die angerührte Speisestärke unter Rühren (!) in den Topf.
Vermische alles, bis sich die Flüssigkeit bindet.

Zum Schluss rührst Du das Schwarzwälder Kirschwasser unter.

Fülle nun die Kirschmasse in die Aushöhlungen der Schokomuffins.

Zubereitung des Toppings

Schlage die kalte Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker steiff.
Spritze diese zum Beispiel mit Spritztüllen aus dem Wilton Deko-Set für Cupcakes (das verwende ich immer) auf die Schokoküchlein.

Zum Schluss verzierst Du jeden Cupcake mit Schokoraspeln und einer Kirsche.

Tipps:

  • Wenn Du es nicht ganz so süß magst, kannst Du auch den Vanillezucker weg lassen und statt dessen einfach Vanillemark von einer Vanilleschote unter die Sahne rühren.
  • Auf die Schlagsahne habe ich zusätzlich einen Kaffeelöffel Fruchtaufstrich Schwarzkirsche gegeben.
  •  Für den Teig kannst Du übrigens auch als Alternative das Kuchen-Rezept für die “Oma Buchholz-Sachertorte” verwenden. Der Teig ist sehr locker und schokoladig.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Signatur

Hast Du Fragen oder Anregungen zu diesem Rezept? Scheue Dich nicht!

Ich freue mich über jedes Kommentar zu meinen Posts.

Wenn Du Fragen oder Anregungen hast, darfst Du mich gerne jederzeit über das Kontaktformular oder per E-Mail ansprechen, ich werde Dir so schnell wie es mir möglich ist antworten.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.