print
Um Leben à la carte und viele Kekse auf dem Weg nach Bielefeld geht es heute bei mir in den folgenden Zeilen.

Erinnerst Du Dich?

…an einen meiner letzten Blogbeiträge, 11 Dinge die Du schon immer über “La torta di Denise” wissen wolltest? Ich habe ich Dir damals bereits kurz über Carolin und ihren Reiseblog berichtet.

Auf ihrem Blog “Leben à la carte” schreibt sie seit 01. Juli 2016 über ihre Erlebnisse in der Ferne. Sie gibt Tipps und Hilfestellungen rund um das Thema Reisen. Auch leckere Rezepte aus aller Welt, findest Du auf ihrer Homepage. Du musst sie unbedingt testen!

Wie zwei Reiseverrückte sich kennen lernten

Ich bin ein großer Fan des Reiseblogs “Pink Compass“. Bisher habe ich noch keinen ihrer Posts verpasst.

Im vergangenen Winter hat Carina (die Inhaberin von “Pink Compass” auf ihrer Homepage einen Gastartikel von Carolin und ihrem damaligen Blog “Sprachcamäleon” veröffentlicht. Ich  fand ihre Schreibweise sehr ansprechend, locker und witzig. So bin ich auf Carolins Homepage gelandet.

Auf das Kommentar von einem ihrer Posts bekam ich prompt eine Antwort. Carolin war begeistert von meiner Homepage und meinen Werken. Kurze Zeit später verlinkte sie “La torta di Denise” in einem Post.

Wir merkten schnell, dass wir auf einer Wellenlänge sind

Mittlerweile haben wir einen richtig guten freundschaftlichen Kontakt aufgebaut. Die dmexco 2016, in Köln, nutzten wir um uns endlich mal persönlich kennen zu lernen. Für 2017 haben wir einen gemeinsamen Trip nach Schottland geplant. – Ich freue mich schon sehr darauf.

Sprachchamäleon

Sprachcamäleon“, Carolins vorhergehender Blog, wurde mittlerweile als Homepage für ihre Sprachkurse umgestaltet.

Falls Du also einen richtig guten Deutschlehrer suchst, schau doch mal auf ihrer Homepage “Sprachcamäleon” vorbei.

Leben à la carte und viele Kekse auf dem Weg nach Bielefeld

Ihr Wunsch war es einen professionellen Blog zu erstellen. Kurze Zeit später wurde er wahr.

Anfang Juli ging “Leben à la carte” online. Den Blogstart feierte Carolin mit einem Picknick in Bielefeld.

Leider konnte ich daran Zeit- und Entfernungsbedingt nicht teilnehmen. Dennoch wollte ich  sie mit etwas besonderem überraschen.

Ich überlegte was passend für einen Reiseblog mit kulinarischer Note war. Vor allem sollte es ja auch ein kleines Giveaway für die anderen Picknickteilnehmer sein.

Auf Amazon fand ich zufällg einen richtig coolen Keksausstecher in der Form von einem Flugzeug . Wie passend!

Die Kekse wurde nach meinem Liebliegs-Keks-Rezept gebacken. Für den Fondant wählte ich ein Senfgelb und ein helles grün die Beschriftung mit dem Blognamen. Die Farben entnahm ich ihrem Blog und ihrem Logo.

Leben á la carte und viele Kekse auf dem Weg nach Bielefeld
Danke liebe Caro von “Leben à la carte” für die Freigabe Deines Logos, für diesen Beitrag.

Ich verpackte die fertigen Kekse ganz schlicht und einzeln in einem durchsichtigen Beutel. Natürlich durfte eine Visitenkarte von “La torta di Denise” nicht fehlen. Mit einer schönen Postkarte und der Aufforderung, ja noch Kärtchen von “Leben à la carte” beizulegen, ging das Päckchen nach Bielefeld.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Meine Überraschung ist gelungen. Carolin hat damit, nicht im geringsten, gerechnet. Sie hat sich riesig darüber gefreut. Die Kekse wurden an ihrem Picknick und auch noch zu jeder späteren Gelegenheit fleißig verteilt (Obwohl Carolin sie am liebsten alle selbst gegessen hätte.)

Falls Du jetzt Neugierig geworden bist auf Carolins Reiseblog, schau doch einmal bei ihr vorbei: http://lebenalacarte.de

Leben à la carte und viele Kekse auf dem Weg nach Bielefeld
Vielen Dank liebe Carolin von “Leben à la carte” für das tolle Foto ♥.

Signatur

Ganz herzlichen Dank an Carolin von “Leben à la carte” für die Freigabe und für die tollen Fotos ♥︎.

Hast Du Fragen oder Anregungen zu diesem Post?

Scheue Dich nicht!

Ich freue mich über jedes Kommentar von Dir zu diesem Post.

Wenn Du Fragen oder Anregungen hast, darfst Du mich gerne jederzeit über das Kontaktformular oder per 

E-Mail ansprechen, ich werde Dir so schnell wie es mir möglich ist antworten.

 

 

 

 

2 comments on “Leben à la carte und viele Kekse auf dem Weg nach Bielefeld”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.