print
Am 20. Februar war es dann soweit. Pünktlich um 10 Uhr, am Morgen, befanden sich alle 13 Kursteilnehmerinnen erwartungsvoll im Kursraum der Oase, in Altlußheim. Alle freuten sich auf Heikes Malkurs auf Fondant mit dem Thema “Konrad der Hirsch”, welcher über Marina der “Tortenelfe” entstanden ist.

Sogar zwei Mädels aus dem Münchner Raum sind angereist. Meine liebe Marina blickte zu Recht mit Stolz in die Runde. Sie hatte wirklich alles super organisiert.

Michi von “Süßes sonst wird`s herzhaft” und ich kamen leicht übernächtigt und ziemlich knapp vor Kursbeginn dort an. Als echte “Harry Potter”-Fans haben wir uns, nach dem Abend mit den “Torten-Schwestern” bei Anette, eine Folge der Film-Reihe noch bis spät in die Nacht angeschaut (als hätten wir nicht alle Folgen schon gefühlte Millionen Male gesehen).

Im Kursraum angekommen, stellte ich erst einmal fest, daß ich meine Tasche mit meinen Arbeitswerkzeugen zu Hause vergessen hatte. Also versuchte ich verzweifelt meine bessere Hälfte anzurufen, daß er mir meine lebenswichtigen Materialien brachte. – Na ja, Hauptsache ich habe wenigstens an die Kamera gedacht.

Nach einer kurzen und herzlichen Begrüßung von Heike von “Kreatives mit Herz” und Marina, sowie die Wegbeschreibung zu Verpflegung und dem stillen Örtchen, begann Heike mit der Grundeinführung von Malen auf Fondant.

Konrad der Hirsch
Heike erklärt die Mischverhältnisse der Pastenfarben

Konrad der Hirsch

Unser Kurs-Schaustück war dieses Mal vom Modell her etwas rustikaler.

Wer ist eigentlich Konrad der Hirsch?

Alles fing damit an, daß Marina im November 2015,  auf der “Cake Germany” in Esslingen, mit Heike die Idee in den Raum warf, doch einen Kurs bei Ihr zu geben.

Heike war natürlich sofort begeistert und so wurde darüber gebrütet, welches Schaustück man hierfür entwerfen konnte. Marina wollte unbedingt ein Reh oder einen Hirsch. Das ganze sollte auch so richtig rustikal aussehen; mit Wald, Pilzen, Beeren, Moos und weiteren passenden Verzierungen.

Und so wurde unser Konrad geboren…

Konrad der Hirsch
Heikes Schaustück

Mittlerweile bin ich ein  “Kreatives mit Herz”-Workshop – Profi (Dies war nun der dritte Kurs, den ich bei ihr besuchte). Heike bringt zwar ein Schaustück mit, ermutigt jedoch ihre Teilnehmer zur Kreativität. Was ich sehr begrüsse und auch wirklich wichtig finde.

Auch ich versuche diese Einstellung, in meinen Zuckerblumen-Kursen, umzusetzen.

Dank Heikes Inspiration hatte auch ich recht schnell eine Ausführungsmöglichkeit, für mein Thema, gefunden. So konnte auch ich mit meinem Schaustück beginnen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Es wurde fleissig gemalt, im Kursraum der Oase. Zwischendurch hörte man die üblichen Flüche, wenn ein Arbeitsschritt nicht, zur Zufriedenheit des ein oder anderen Kursteilnehmers, funktionierte. Ich meckerte meistens, weil ich meine eigenen Arbeitsmaterialien nicht dabei hatte.

Der Fluch eines Cake Designers

Während sich Anfänger noch freuen, nichts mit in die Kurse nehmen zu müssen, ist der fortgeschrittene Cake Designer schon so mit seinen Werkzeugen “verheiratet”. So kann es das reinste Drama sein , wenn er sie nicht vor Ort hat.

Nun denn, pünktlich zur Mittagspause hat mich meine bessere Hälfte aus der Not erlöst und brachte mir meine heiß geliebten Hilfsmittel (Danke mein lieber Schatz für den Taxi-Einsatz).

Buffet im Restaurant ?!?

Vergiss es!

Die Auswahl an Speisen und Getränke steht dem in nichts nach. Zudem hat es mittlerweile wirklich schon Tradition, daß so manche der Kursmädels es sich nicht nehmen lässt, auch einen Kuchen oder ähnliches bei zu steuern.  Aber glaube mir, wir hatten es alle wirklich, nötig uns mit Nahrung zu versorgen. Der Tag bestand aus einem recht straffen Programm, da das Schaustück dieses Mal wirklich sehr umfangreich war.

Unser Festessen

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Frisch gestärkt ging es weiter ans Werk

Der Nachmittag verging wieder einmal viel zu schnell.

Leider verfiel ich dann gegen Ende doch wieder etwas in Hektik. Mein Schaustück war einfach zu umfangreich und ich am Vormittag zu langsam (wie immer).

Pünktlich zum Feierabend waren dann alle soweit fertig. Jede der Mädels konnte ein wunderschönes Kurs-Schaustück vorweisen . Eines schöner, wie das andere.

Die fertigen Exponate von “Konrad der Hirsch”

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Es war wieder einmal ein wunderschöner Kurstag, bei dem wir alle sehr viel von der lieben Heike gelernt haben.

Wenn auch Du einmal einen Kurs bei Heike Darmstädter besuchen möchtest, kannst Du Dir auf Ihrer Homepage “Kreatives mit Herz” nähere Informationen einholen. Ich kann sie Dir nur wärmstens ans Herz legen.

Zum Schluss möchte ich Dir natürlich die Torten- Schwestern und Ihre wunderschönen Kunstwerke von Konrad der Hirsch nicht vorenthalten

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ich danke von ganzem Herzen meinen “Torten-Mädels”:

Anette von “Anreis Zuckerfieber”, Heike von “Kreatives mit Herz”, Michaela von “Süßes sonst wird`s herzhaft”, Marina von “Tortenelfe”, Veronika, Monika und Melanie für die Freigabe dieses Beitrags.

Na kannst Du das Thema meines Schaustückes erraten?!

Konrad der HirschSignatur

Warst Du auch schon einmal bei einem “Malen auf Fondant-Kurs” bei Heike Darmstädter dabei?

Erzähle mir doch davon, wie er Dir gefallen hat.

Hast Du Fragen oder Anregungen zu diesem Post? Dann scheue Dich nicht!

Ich freue mich über jedes Kommentar von Dir zu diesem Post.

Wenn Du Fragen oder Anregungen hast, darfst Du mich gerne jederzeit über das Kontaktformular oder per E-Mail ansprechen, ich werde Dir so schnell wie es mir möglich ist antworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.