print
Meine Freundin und “Torten-Schwester” Michi, von “Süßes sonst wird`s herzhaft“, ist ein großer Halloween-Fan.Seit nun sieben Jahren verwandelt sie, zusammen mit ihrem Mann und einem gemeinsamen Freund den Hof, in einen Pfad des Horrors.
Mittlerweile haben die drei sich so eine richtige Fangemeinde aufgebaut, die am 31. Oktober zu ihrem Haus pilgern, um sich erschrecken zu lassen.

2014  entdeckte ich die Fotos, von ihrem letzten “Gruselhof”, auf ihrer Facebookseite und war absolut fasziniert.
Mein erster Gedanke war, “Da muss ich doch nächstes Jahr unbedingt mitmachen”.

Na ja, ehrlich gesagt, nahm ich mich damals nicht wirklich ernst. Ich, die bei der kleinsten Bewegung zusammenzucke. Selbst im Kino erschrecke ich  so heftig, das mir mein Freund schon angedrohte, er weigere sich in Zukunft mit mir ins Kino zu gehen.

Michi fand die Idee toll, das ich das kommende Jahr dabei sein wollte.

Halloween 2015 mit Michi

So fand ich mich am 31. Oktober 2015, beladen mit Süßigkeiten und “Kesselkuchen”  vor ihrer Haustüre wieder.

Wenn du auch so ein großer Harry Potter – Fan bist wie ich, wirst du sicher jetzt nach dem Rezept schreien.  Leider haben das nur meine Newsletter-Abonnenten erhalten.

Du hast jedoch die Chance es trotzdem zu bekommen:

Melde dich einfach für meinen kostenlosen Newsletter an. Ich sende dir den letzten Brief, welcher das Rezept beinhaltet, nachträglich zu.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Infos über meinen Newsletter:

Mit diesem Brieflein, welches ich einmal im Monat versende, möchte ich Dich über sämtliche Neuigkeiten, rund um “La torta di Denise” und die Tortenwelt, auf dem Laufenden halten.

Was Dich erwartet:

• Du wirst über meine aktuellen Blogbeiträge direkt   informiert.
• Du bekommst von mir Tipps und Tricks rund ums backen und Torten dekorieren.
• Sonderaktionen wie kleine Tutorials oder Rezepte kommen in Dein E-Mail Postfach geflattert.

Nun aber zurück zu meiner allerersten großen Halloween Erfahrung:

Da ich nicht der große Verkleidungskünstler bin, aber trotzdem etwas gruselig aussehen wollte, entschied ich mich, mir einen schwarzen schlichten Samtumhang zuzulegen.  Zusätzlich habe ich mich ein bisschen in Richtung Vampierlady geschminkt, wobei ich mir den Aufwand hätte schenken können, da man bei der Dunkelheit sowieso nichts von meinem Makeup erkennen konnte.

Als es dunkel wurde, legten wir los:

Wir hatten einen rießen Spaß.
Es kamen über 100 (!) mutige Kinder in den Hof! Alle verkleidet und gruselig geschminkt.
Selbst Kleinkinder trauten sich. Zur Verstärkung hatten diesese ihre Eltern dabei. Jedoch begann das ein oder andere, trotz unseres Kleinkinder-Spar-Erschreckungsprogramms, bitterlich zu weinen.

Die größten Lacher hatten wir mit den Teenys. Die Jungs kamen, mit großen Sprüchen auf der Zunge, den langen Gang des Hofes herunter. Spätestens bei mir fingen sie an zu schreien, wobei ich von allen Erschreckern noch am harmlosesten aussah.

Es folgten gruselige, – lustige drei Stunden voller Spaß.
Anschließend belohnte uns Michis Mann mit einem leckeren Abendessen.

Liebe Michi, lieber Tom,
ich danke Euch für einen grandiosen Abend bei Euch und  für die Freigabe Eurer wundervollen Fotos.

Halloween 2016 bin ich wieder dabei!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Signatur

Hast Du Fragen oder Anregungen? Scheue Dich nicht!

Ich freue mich über jedes Kommentar von Dir zu diesem Post.

Wenn Du Fragen oder Anregungen hast, darfst Du mich gerne jederzeit über das Kontaktformular oder per E-Mail ansprechen, ich werde Dir so schnell wie es mir möglich ist antworten.

2 comments on “Halloween 2015 mit Michi”

  1. Mein gruseliges Vampiermädchen, vielen Dank das du uns so toll unterstützt hast..ich muss immer noch lachen,wie du die Jungs mit deinem gekreische erschreckt hast…gröhl..es war einfach göttlich!! Und dein Kesselkuchen war auch saulecker. Drück dich..schaurige Grüße…Michi

    • Meine liebe Michi,
      es waren die lustigsten 3 Stunden meines Lebens mit Euch!
      Vielen ♥-lichen Dank nochmals für alles.
      Ich freue mich schon auf das nächste Jahr mit Euch und auf noch mehr panisch-, schreiende Teenys.
      Ich drück Dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.