print
Zum 11. Reisebloggertreffen durfte ich zwei Tage Einmal im Luxus schwelgen. Wo und wie ich mich wie jemand aus der Upper Class fühlen durfte, erfährst Du in den folgenden Zeilen.

Das Reisebloggertreffen

Die Zusammenkunft  verschiedener, reiseverrückter Leute (Ja, ich gehöre auch dazu),  wird seit rund vier Jahren von Anja von “Travel on Toast” und Janett von “Teilzeitreisender” organisiert. Auch dieses Mal scheuten die beiden keine Mühe und Aufwand. Das Treffen fand in Travemünde, an der Ostsee, statt.

Mich hielt die weite Reise quer durch Deutschland nicht davon ab, daran teilzunehmen.

Am 17. und 18. März 2017 kamen 32 Gleichgesinnte mit Fernweh, auf Einladung des Atlantic Grand Hotels Travemünde, zusammen.

Hier sind einige Infortmationen über das Städchen Travemünde für Dich:

Lübeck-Travemünde ist ein Stadtteil der Hansestadt Lübeck, in Schleswig-Holstein.

Der Stadtteil liegt direkt an der Trave in der Lübecker Bucht. Das ist ein Teil der Ostsee. Die Einwohnerzahl liegt derzeit bei ca. 13.534.

1802 wurde Travemünde der Titel “Seebad” zugesprochen.

Über die Wikipedia-Seite erfährst Du mehr über Travemünde.

Das Atlantic Grand Hotel Travemünde

Das wunderschöne, denkmalgeschützte Gebäude ist ein 5-Sterne-Superior-Haus.

Beim Betreten der Lobby, fühlte ich  mich in ein anderes Zeitalter zurückversetzt. Im ersten Moment dachte ich an die Filme “Titanic” oder “The Great Gatsby“.

Kein Wunder, das Gebäude wurde bereits 1808 erbaut und steht heute unter Denkmalschutz.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ein bisschen Geschichte

Ich liebe Häuser und Einrichtungen aus vergangener Zeit. Sie haben so viel Charme und immer etwas zu erzählen.

1914 wurde das Gebäude als Kursaal eröffnet. Dort fanden, in den zwanziger Jahren, vor allem Konzerte und Theateraufführungen in dem wunderschönen Ballsaal statt.

1949 wurde der Kursaal als Casino eröffnet.  An den Spieltischen begegnete man Größen der High Society, wie Sophia Loren oder Aristoteles Onassis. Im Nachtclub „Bell Epoque“ traten unter anderem die Kessler-ZwillingeJosephine Baker oder Vico Torriani auf.

Heute wird der Ballsaal für Hochzeiten und größere Events genutzt. – Die größte Hochzeit bisher, war übrigens eine türkische Feier 2016 mit 180 Gästen. 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das Atlantic Grand Hotel Travemünde

Seit 2015 betreibt die Atlantic Gruppe das fünf Sterne Superior Grand Hotel in Travemünde.

Neben dem Hotelrestaurant, besitzt es auch eine Bar. Sogar eine eigene Patisserie kann das Haus vorweisen. Hier werden Torten, Kuchen und Pralinen hergestellt. Auch Hochzeitstorten kann man dort bestellen.

Ausser dem prachtvollen, historischen Ballsaal und dem Wintergarten mit dem Namen “Baltic View”, bietet das Hotel noch  fünf weitere stilvolle Räume für Events für 12 bis 400 Personen an.

Es besitzt 72 wunderschön, elegant und geschmackvoll eingerichtet Zimmer und Suiten. Eine Minibar (Übrigens mit Freigetränken!), kostenloses WLAN, Klimaanlage und Sat-TV mit Sky dürfen da natürlich auch nicht fehlen.

Ich hatte das Glück, eines der Doppelzimmer Maisonette mit Blick zur Kaiserallee zu bekommen. Es war so wunderschön, dass mir das Auschecken am nächsten Morgen, doch recht schwer viel.

Mein Zimmer Maisonette mit Blick zur Kaiserallee

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Über das Dankeschön vom Hotel habe ich mich sehr gefreut

Einmal im Luxus schwelgen
Willkommensgeschenk vom Hotel ♥.

Natürlich konnte ich es nicht essen. Dafür ist die Oblade doch viel zu schön. Es steht, zu Hause, in meinem Regal ♥︎. -Ein typisches Verhalten für eine verrückte Cake-Designerin, wie mich. 

Vorstellung und Kennenlernen der Blogger

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde, lernten wir auch die Leisure Sales Managerin (Die Dame für den Online-Auftritt der Atlantic Hotels) des Atlantic Grand Hotels kennen. Theresa entpuppte sich als sehr freundliche, und sehr zuvorkommende Person.

Die angekündigten Cocktails mit Snacks in der Bar, entpuppten sich als Buffet, welches keine Wünsche offen lies.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mein persönliches Highlight

Ich kam abends müde in das Zimmer. Dort durfte ich eine angenehme Überraschung erleben:

Die Lichter brannten und verbreiteten eine warme, herzliche Atmosphäre. Die Rollläden waren heruntergelassen. Das Bett war aufgeschlagen. Darauf lag ein Flyer mit interessanten Informationen für den nächsten Tag, über das Hotel und Travemünde. Auf dem Nachttisch befand sich eine Praline von Lindt ♥. – OK, wann kann ich einziehen ?!?

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schwimmen vor dem Frühstück

Ich gebe ja zu, das grenzte schon etwas an leichtem Wahnsinn. An einem durchgeplanten Tag, noch vor dem Frühstück schwimmen gehen zu wollen. Jeder normale Mensch schläft dann doch lieber, so lange es ihm möglich ist.

Beeing normal is boring! – Normal sein ist langweilig!

Den Pool musste ich einfach testen. Ich bin tatsächlich um 7:30 Uhr morgens sechs Bahnen geschwommen! Es war herrlich ♥︎.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Frühstück mit Ausblick

Wir genossen unser Frühstück am reichhaltigen Buffet. Der Blick auf die Ostsee durfte dabei natürlich nicht fehlen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Vortrag und eine moderne Schnitzeljagd durch Travemünde

Der Manager, des Atlantic Hotel Travemünde nahm sich freundlicherweise die Zeit, uns einiges über das Gebäude und seine Geschichte zu berichten. Geduldig stand er uns auch anschließend Rede und Antwort.

Auch der Vortrag von Anja von “Travel on Toast” war sehr  interessant und lehrreich.

Gekrönt wurde der Vormittag mit einem Buffet der Spitzenklasse.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wir speisten im Wintergarten “Baltic View”, mit Ausblick auf die Ostsee. Was ein Luxus.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ehrlich gesagt, habe ich so viel gegessen, dass die Schnitzeljagd durch Travemünde nur im Schneckentempo möglich war-Bei der Gelegenheit nochmals ein großes Sorry an meine Mitstreiter.

Entspannung und Ruhe

Das Atlantic Grand Hotel Travemünde, legt seinen Schwerpunkt auf Entspannung, Erholung und Ruhe vom stressigen Alltag seiner Gäste. Ich muss gestehen, während des Bloggertreffens habe ich davon leider nicht viel mitnehmen können. Da ich ja bereits vorher wusste, was auf mich zukommen wird, war ich auf den (positiven) Stress bereits eingestellt.

Umso mehr schaltete ich, in der (leider viel zu kurzen) Zeit zwischen dem Treffen und meiner Heimreise, ab.

Es ist tatsächlich wahr, da stehst Du auf einmal in völliger Ruhe im Sand. Vor Dir die Ostsee und um Dich herum Stille. Das Rauschen der Wellen und ein paar Möwen erledigen den Rest der Entspannung. Traumhaft!

Ich nutzte die Zeit für einen kleinen Spaziergang an der Promenade entlang und konnte ein bisschen die Umgebung genießen.

Impressionen aus Travemünde

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Es war ein wundervoller Aufenthalt und es wird nicht mein letzter gewesen sein ♥︎.

Einmal im Luxus schwelgen
Verliebt in die Ostsee ♥.

Meine Empfehlung

Du möchtest einmal für ein paar Tage vom Alltag abschalten und etwas Luxus erleben? Ich kann Dir das Atlantic Grand Hotel Travemünde nur wärmstens empfehlen.

Du suchst eine sehr schöne Location für Deine Märchen-Hochzeit oder Dein geplantes Event,  mit unbezahlbar schönem Ausblick? Dann schau auf der Homepage des Hauses vorbei.

Vielen Dank

Ganz herzlichen Dank an Janett von “Teilzeitreisender” und Anja von “Travel on Toast” für die tolle Organisation ♥. 

Ausserdem vielen Dank an Theresa Uelzen, die  Leisure Sales Managerin Lübeck/ Travemünde, vom Atlantic Grandhotel Travemünde und an das Management des Atlantic Grand Hotels Travemünde für die Möglichkeit das diese wunderschöne Unterkunft testen zu dürfen.

Auch ein ganz herzliches Dankeschön an die Mitarbeiter des Atlantic Grandhotel Travemünde für die tolle Bewirtung und den fantastischen Service. Ich habe mich sehr wohl bei Ihnen gefühlt.

Hast Du Fragen oder Anregungen zu diesem Post? Dann scheue Dich nicht!

Ich freue mich über jeden Kommentar von Dir zu diesem Post.

Wenn Du Fragen oder Anregungen hast, darfst Du mich gerne jederzeit über das Kontaktformular oder per E-Mail ansprechen, ich werde Dir so schnell wie es mir möglich ist antworten.

DU VERREIST AUCH SO GERNE WIE ICH?

Dann besuche die Suchmaschine für Deine Reiseplanung:

Reise2PunktNull

 

6 comments on “Einmal im Luxus schwelgen”

  1. Respekt, dass du vor dem Frühstück noch einmal im Schwimmbad warst. Das war eindeutig zu früh für mich. Ich habe übrigens das Marzipan gegessen, weil ich dachte, dass es zu schade sei, um es verderben zu lassen – so hat jede ihre eigenen Ansichten. 🙂
    LG Myriam

    • Hallo Myriam,

      das frühe Aufstehen vor dem Schwimmen war echt hart. Aber es hat sich gelohnt.
      War toll, Dich auf dem Bloggertreffen kennenlernen zu dürfen.

      Liebe Grüße
      Denise

  2. Hi Denise,

    Du hast auch einen tollen Beitrag geschrieben. Wir haben auch das Gefühl der Zeitreise (‘Titanic’) gehabt; ganz besonders mit den hohen Decken und dem Treppenhaus. Das war schon sehr schick…

    War toll Dich kennenzulernen. Werde mir die Tortentipps mal in Ruhe durchlesen. Die Kreationen sehen ja viel zu lecker zum Essen aus.

    Viele Grüße,

    Markus

    • Hallo Markus,

      vielen Dank für Dein tolles Feedback für meinen Blogpost. Ja, der Besuch im Atlantic Grand Hotel Travemünde und das Bloggertreffen, war schon etwas ganz besonderes.

      Ich habe mich auch sehr gefreut Euch beide kennenzulernen.
      Ich finde es ganz toll, dass Dir meine Arbeit so gut gefällt.

      Liebe Grüße
      Denise

  3. Hey Denise 🙂

    Es war toll, dich endlich wiederzusehen und ich stimme dir voll zu: Das Wochenende war riiichtig toll!

    Ein klitzekleiner Einwand allerdings: Iss das Marzipan, das schmeckt viel zu lecker, um es im Schrank verstauben zu lassen – wir haben es schon zur Hälfte vertilgt 😀

    Schöne Grüße,
    Caro

    PS: Hier findest du meinen Artikel über das Reisebloggertreffen… http://lebenalacarte.de/von-selbstoeffnenden-tueren-zimmerservice-am-abend-und-fruehstueck-im-bett-mein-erstes-mal-in-einem-luxushotel/

    • Hallo Caro,

      das Wochenende war grossartig. War toll Euch wiederzusehen. Ich freue mich auf unsere gemeinsame Schottland-Tour.
      Ich muss mal schauen, ob ich es übers Herz bringe, unser Giveaway zu essen 😅.

      Liebe Grüße
      Denise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.