print
Was passiert, wenn eine reiseverrückte Cake-Design-Bloggerin und eine Reisebloggerin aufeinander treffen?! Sehr lustige Stunden, in denen eine tolle Freundschaft entstand. Der etwas andere Accor Hotelcheck zeigt Dir einen Test, den Carolin und ich mit viel Fun, beim Bloggertreffen im Novotel Köln City, durchführten. 

Wie alles begann

Vor ein paar Wochen verlinkte mich Carolin, von “Leben á la carte“, in einer Facebook-Gruppe, mit einem bevorstehenden Bloggertreffen in Köln. Sie fragte, ob ich nicht Lust hätte auch daran teilzunehmen. Die Organisatoren waren Janett von “Teilzeitreisender” und Anja von “Travel on Toast”. Die Veranstaltung fand in Kooperation mit AccorHotels statt.

Ein Foodblogger auf einem Reisebloggerevent?

Ja auch DAS ist möglich.

Dieses Mal waren nicht nur Reiseblogger willkommen. Die einzige Bedingung: Reiseschwerpunkt.

Kein Problem. Durch mein Hobby ist das Reisen Voraussetzung.  Vorwiegend innerhalb Deutschlands. Die Cake Design Messen oder Workshops, die ich besuche, finden verteilt im ganzen Land statt. Mittlerweile nehme ich auch meine Touren, von Europa und weltweit, in meinen Blog auf. Es gibt ja schließlich in jedem Land und in jeder Stadt leckere Naschereien, die getestet werden wollen.

Nach Rücksprache mit meiner besseren Hälfte und kurzer Planung mit Carolin, wurden die Zugtickets gebucht. Natürlich spekulierten wir auf eines der “Test”-Zimmer des Novotel Köln City, die 10 glückliche Teilnehmer ergattern konnten. Wir boten den Veranstaltern an, ein Doppelzimmer zu beziehen. Als Notlösung behielten wir ein Hostel im Hinterkopf.

Eine Woche zuvor bekam Carolin die Information, zur Reservierung unseres erhofften “Test”- Doppelzimmers. Unsere Freude war groß.

Wiedersehen in Köln

Carolin und ich lernten uns (leider viel zu kurz) das erste Mal persönlich, im vergangenen September auf der Dmexco in Köln, kennen. Dass wir unser Wiedersehen zwei Monate später, wieder in derselben Stadt feiern durften, ahnte damals keine von uns beiden.

Das Novotel City, in Köln

Als man uns an der Rezeption über das für uns reservierte Zimmer informierte, staunten wir nicht schlecht:

Superior Zimmer mit einem Queen-Size Bett und Sessel

Die Reservierung umfasste Übernachtung inklusive Frühstück, Premium Wi-Fi. Surfen ohne Bandbreitenbeschränkung und die Möglichkeit mit bis zu drei Geräten gleichzeitig online zu gehen. Kaffee und Tee im Zimmer, kostenlose Nutzung von  Fitnessstudio und Sauna (- Den Wellnessbereich wollten wir unbedingt testen, da waren wir uns sofort einig.).
Ein Traum ….

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das 10. Reisebloggertreffen, in Köln

Wir wurden von einem Fingerfood-Buffett der Spitzenklasse erwartet. Zu erst trauten wir uns nicht zuzugreifen. Alles war so schön hergerichtet.

Es war für jeden etwas dabei: herzhaft, süß oder vegetarisch. Kaffee, Tee, alkoholfreie Getränke.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ich habe mich einmal quer durch das Buffet getestet.

Der etwas andere Accor Hotelcheck
Fazit: Seeehr lecker ♥.

In einem Vortrag von Benjamin Eder, einem der PR & CSR Central Europe Zuständigen, von Accor Hotels, wurden wir über die Kooperationsmöglichkeiten mit dem Unternehmen informiert.

Anschließend bekamen wir eine Führung durch das Hotel.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nächster Halt: Restaurantküche

Der etwas andere Accor Hotelcheck
Wieder wurde sehr lecker geschlemmt. Würstchen und Garnelen im Teigmantel.

Der Exot Cake-Designblogger unter vielen Reiseverrückten

Funktioniert das?

Ich muss zugeben, zu Anfang fühlte ich mich etwas befangen. So viele Reiseblogger, die alle bereits so viel von der Welt gesehen haben. Ich wurde jedoch recht schnell und sehr herzlich von allen aufgenommen, integriert und akzeptiert, auch wenn ich aus einer anderen Sparte komme. In die Welt der Cake-Design-Blogger aufgenommen zu werden, ist dagegen um einiges schwerer.

Letztendlich verbindet uns doch alle eines:

Die Liebe zum Reisen ♥.

Neue Leute-, Länder-, Städte kennenlernen und Freundschaften schließen. Das macht uns aus.

Der etwas andere Accor Hotelcheck

Pyjamaparty mal anders

Nach einem gemeinsamen Besuch auf dem wunderschönen Hafen-Weihnachtsmarkt, am Schokoladenmuseum, ging es zurück ins Hotel.

Wir waren so durchgefroren, dass wir tatsächlich am späten Abend noch das Wellnessangebot annahmen.

Also ab in die Sauna

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wir hatten eine Menge Spaß.

Für einen Saunagang um fast 23 Uhr in den Wellnessbereich. Nach der Ruhephase im Handtuch, mit der Kleidung unter dem Arm, durch das Treppenhaus.

Gott sei Dank hat uns keiner gesehen.

Im Zimmer wurde in Begleitung von Smaugs Gefauche geduscht. Ja Du hast richtig gelesen. Wir hatten nämlich den Ton der Filme, aus dem TV (In unserem Fall war es “Der Hobbit), auch im Bad.

Zum Abschluss gönnten wir uns noch eine Gesichtsmaske, bevor wir in unseren Pyjamas bei selbstgebackenem Panettone und Tee, den Film zu Ende schauten.

Mit Carolin hat man jede Menge Spaß.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das Bett war übrigens so bequem, das Carolin am nächsten Morgen nicht aufstehen wollte.

Der etwas andere Accor Hotelcheck

Abschluss-Highlight

Auch der schönste Kurzurlaub geht zu Ende. Am nächsten Morgen genossen wir noch das reichhaltige Frühstücksbuffet. Das war, wie alles am Tag zuvor auch wirklich sehr, sehr lecker und abwechslungsreich.

Der etwas andere Hotelcheck

Fazit

Ich habe mich im Novotel Köln City sehr gut aufgehoben gefühlt. Auch als ich mit der Fahrstuhlkarte nicht zurechtgekommen bin (Ja der hatte wohl ein kleines Problemchen mit mir), war sofort der nette junge Mann vom Empfang für mich da und hat mir geholfen. Das Zimmer war top und sauber. Uns hat es an nichts gefehlt.

Das Fingerfood beim Bloggertreffen und das Frühstücksbuffet waren ein Traum.

Alles in allem hatte ich wirklich eine tolle Zeit im Novotel Köln City.

Ich würde das Hotel wirklich jedem weiterempfehlen. Also Mädels und Jungs, aus der Welt des Cake Design, wenn in Köln eine Veranstaltung ansteht. Das Novotel Köln City könnt ihr ruhigen Gewissens in Anspruch nehmen.

Signatur

Ganz herzlichen Dank an Janett von “Teilzeitreisender” und Anja von “Travel on Toast” für die tolle Organisation ♥. Ich bin definitiv beim nächsten Bloggertreffen wieder dabei.

Ausserdem vielen Dank an Benjamin Eder, den  PR & CSR Central Europe Zuständigen, von Accor Hotels und an Accor Hotels für die Möglichkeit das Novotel Köln City testen zu dürfen.

Auch ein ganz herzliches Dankeschön an die Mitarbeiter von Novotel Köln City für die tolle Bewirtung und den fantastischen Service. Ich habe mich sehr wohl bei Ihnen gefühlt.

Hast Du Fragen oder Anregungen zu diesem Post? Dann scheue Dich nicht!

Ich freue mich über jeden Kommentar von Dir zu diesem Post.

Wenn Du Fragen oder Anregungen hast, darfst Du mich gerne jederzeit über das Kontaktformular oder per E-Mail ansprechen, ich werde Dir so schnell wie es mir möglich ist antworten.

DU VERREIST AUCH SO GERNE WIE ICH?

Dann besuche die Suchmaschine für Deine Reiseplanung:

Reise2PunktNull

2 comments on “Der etwas andere Accor Hotelcheck”

  1. Hallo meine Liebe 🙂
    Recht hast du, der Aufenthalt im Novotel und das ganze Bloggertreffen waren wirklich super. Ich freue mich schon, auf unsere erste gemeinsame Reise!
    Schöne Grüße,
    Caro

    • Liebe Caro,

      oh ja. Wir hatten echt eine Menge Spaß.
      Ich zähle auch schon die Wochen bis es los geht! Ich freue mich schon sehr darauf.

      Liebe Grüße und ein schönes Weihnachtsfest Dir und Deinen Lieben
      Denise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.