print
Meine Freundin Chantalle, von Grafikbohne, (Sie ist nebenbei bemerkt, der beste Freelance Art Director der Welt) wird demnächst Tante. Sie organisierte für ihre Schwester eine Baby Shower-Party. Da durfte eine Torte eigentlich nicht fehlen. Sie bat mich diesen Part zu übernehmen. Ich liebe solche Torten. Nur leider musste ich dieses Mal passen.

Genau an diesem Wochenende befand ich mich auf der Cake & Bake Germany, in Dortmund.

Bevor ich jetzt aushole und mit meiner Keks-Story beginne, werde ich erst einmal eine grundsätzliche Frage klären, die dir sicher schon auf den Lippen liegt.

Was ist eine Baby Shower-Party?

Eigentlich kommt diese Tradition aus Amerika. Dort heißt sie “Baby Shower”. Wortwörtlich übersetzt bedeutet dieser Begriff: Es “regnet” Geschenke. Mittlerweile ist auch dieser Trend über den großen Teich zu uns geschwappt. Bei uns in Deutschland nennen wir dieses Event simpel “Babyparty“.  Etwa etwa zwei Monate vor dem errechneten Geburtstermin kommen Freundinnen und weiblichen Verwandte mit der werdenden Mutter zusammen. Jeder bringt ein kleines Geschenk für das Baby mit, wie z. B. Schnuller, Babylotion oder andere Dinge, die ein Baby so braucht. In den USA werden vor allem Babykleidung oder Baby Spielsachen geschenkt.

Keine Torte zur Baby Party?

Chantalle wollte ich trotzdem nicht hängen lassen. Ich schlug ihr vor, Cookies für sie zu kreieren.

Warum Cookies für eine Babyparty immer eine tolle Idee sind

Dafür habe ich viele Gründe:

  • Du kannst Kekse wunderbar vorbereiten.
  • Die Dekoration kannst du auf das Event abstimmen.
  • Sie sind ein tolles Giveaway für die Gäste.
  • Kekse geben eine tolle Party-Dekoration ab.
  • Jeder deiner Besucher hat ein Unikat.
  • Kekse kann man auch als Andenken aufheben.

Mein Lieblingsrezept

Ich habe da dieses tolle Keks-Rezept von Betty`s Sugar Dreams entdeckt. Ich liebe es ♥. Die Kekse haben für mich genau die richtige Konsistenz. Sie duften einfach herrlich.

Der Ausstecher

Chantalles Schwester bekommt einen Jungen. Um nicht alles so kitschig zu gestalten, hatte ich die Idee  Strampler zu kreiren. Der Ausstecher von Birkmann ist mir  zufällig in einem kleinen Haushaltswarenladen, in meiner Nähe, in die Hände gefallen.

Die Farben

Klar, für einen Jungen kommt nur blau in Frage. Ich färbte meinen Lieblings-Fondant von “Massa Ticino Tripico” in verschiedenen Tönen dieser Farbe ein.

Ich arbeitete mit den Progel-Farben von Rainbow Dust.  “Skyblue” und “Ice Blue” sind tolle Blautöne, die auch du verwenden kannst. Die Akzente setzte ich mit den Puderfarben “White” und “Petal Blue” von Sugarflair.

Die Linien habe ich mit einem dünnen Pinsel  “Bright White” von Ameri Color und “Petal Blue” von Sugarflair auf den Fondant aufgetragen.

Tipp:

Wusstest du, dass man auch mit Puderfarben malen kann? 

Gebe hierzu einfach ein bisschen Puderfarbe in eine Malerpalette und träufle ein paar Tropfen Wodka dazu. Alles mischen und fertig ist deine Farbe.

Ein bisschen Glitzer durfte natürlich auch nicht fehlen. Den gab es mit “Pearl White” und “Sparkle Blue” von Magic Colors.

Die Verpackung

Hübsch verpackt in Gebäcktüten und mit blauem und weißem Geschenkband, macht so ein Keks doch echt was her.

Cookies are always a good idea

Ich denke, ich konnte dich sicher überzeugen, Warum Cookies für eine Babyparty immer eine tolle Idee sind.

Chantalle war begeistert von den Keksen. Für ihre Schwester war es eine große Überraschung. Sie hat sich sehr darüber gefreut.

Warum Cookies für eine Baby Shower-Party immer eine tolle Idee sind
Chantalles Dekoration, für die Babyparty.

Vielen Dank liebe Chantalle von Grafikbohne für das tolle Foto ♥.

Wie gefallen dir die Baby Shower-Cookies?

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teile ihn auf Facebook, Twitter, Instagram oder Pinterest.

Hast Du Fragen oder Anregungen zu diesem Post? Scheue Dich nicht!

Ich freue mich über jedes Kommentar zu meinen Posts.

Wenn Du Fragen oder Anregungen hast, darfst Du mich gerne jederzeit über das Kontaktformular oder per E-Mail ansprechen, ich werde Dir so schnell wie es mir möglich ist antworten.

2 comments on “Warum Cookies für eine Babyparty immer eine tolle Idee sind”

  1. Cookies sind sowieso IMMER eine gute Idee 😀

    Die sind echt total niedlich – dein Weihnachtskeks steht immer noch bei mir im Regal, ich mag ihn gar nicht aussortieren. Aber allmählich wird es wohl Zeit, immerhin müssen wir radikal ausmisten ;D

    Schöne Grüße,
    Caro

    • Hallo Caro,

      es freut mich, dass Dir meine Kekse so gut gefallen ♥. Ich fühle mich geehrt, dass der Weihnachtskeks immer noch bei Dir im Regal steht; aber Caro…Kekse sind ja auch zum Essen da.

      Liebe Grüße
      Denise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.